sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Globalisierung & Außenhandel 

Die Bindungen der Globalisierung

Interorganisationsbeziehungen im regionalen und globalen Wirtschaftsraum

384 Seiten ·  24,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-249-5 (September 1999 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Welche Bedeutung haben regionale Bindungen in einer sich zunehmend globalisierenden Wirtschaftswelt? Zwei gegenläufige Antworten auf diese Frage werden in der aktuellen Diskussion häufig gegeben: Die eine lautet, dass Unternehmen immer bindungsloser werden, die andere Antwort, dass die meisten Unternehmen nach wie vor fest in ihrem regionalen Umfeld verankert sind und Verlagerung von Produktionsstätten ins Ausland, Internationalisierung von Forschung und Entwicklung für die Mehrheit der Unternehmen keine echte Handlungsoption seien.

Der vorliegende Band wendet sich gegen einseitige Sichtweisen. Die Autoren argumentieren, dass die Entwicklung regionaler Wirtschaftssysteme nur angemessen untersucht werden kann, wenn die regionalen und globalen Beziehungen der Wirtschaftsakteure in ihrem wechselseitigen Zusammenhang erfasst werden. Auf theoretisch-konzeptioneller Ebene hinterfragen die Autoren zentrale Begriffe wie Globalisierung, Region, Netzwerk, Vertrauen. Auf der Grundlage empirischer Studien zeigen sie, dass die Rolle regionaler und globaler Bindungen zwischen Regionen und Nationen, aber auch zwischen Wirtschaftssektoren variiert. Außerdem werden Überlegungen zu den Handlungsmöglichkeiten der politischen Akteure entwickelt.

Fuchs, Krauss, Wolf: Die Bindungen der Globalisierung · D. Läpple: Die Ökonomie einer Metropolregion im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung - das Beispiel Hamburg · H. Voelzkow: Die Governance regionaler Ökonomien im internationalen Vergleich: Deutschland und Italien · K. Dörre: Local heroes. Globalisierung, Partizipation und mikrosoziale Regulation · M. Heidenreich: Grenzregionen. Entwicklungschancen und -barrieren zwischen West- und Mitteleuropa · U. Jürgens: Neue Systeme der Produktentstehung im Spannungsfeld von Regionalisierung und Internationalisierung · Fuchs, Wolf: Regionale und globale Bindungen in der Entwicklung der Multimedia-Produktion · D. Rehfeld: Globale Standortstrategien im Vergleich · R. Sternberg, Chr. Tamásy: Erfolgsfaktoren junger innovativer Unternehmen · G. Krauss: Technologieorientierte Unternehmensgründungen - zur Bedeutung regionaler Netzwerke · J. Genosko: Regionale Innovationsnetzwerke und Globalisierung · F. Iwer/ F. Rehberg: Clusterstrukturen und Diffusion regionaler Politikmuster unter der Bedingung internationaler Restrukturierung · St. Immerfall: Innovation und Vertrauen - Möglichkeiten und Grenzen nationaler und regionaler Produktionssysteme im globalen Wettbewerb

the editors
Dr. Gerhard Fuchs
Gerhard Fuchs wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften, Abt. Technik- und Umweltsoziologie, Universität Stuttgart.
Hans-Georg Wolff
Mitarbeiter am Lehrstuhl für Psychologie, insbesondere Wirtschafts- und Sozialpsychologie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Zeitschrift für Politkwissenschaft 3/2001, S. 1416
  • Internationale Politik und Gesellschaft (Friedrich Ebert Stiftung), 3/2000, S. 313-314
das könnte Sie auch interessieren