sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 21. August 2018
 Startseite

Die Energiewende der Bürger stärken

"Theorie der Unternehmung"  · Band 67

322 Seiten ·  34,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-7316-1285-8 (Juli 2018 )

 
 

In vielfältigen Formen engagieren sich Bürger in ihren Kommunen und Regionen für Belange des Klimaschutzes und der dezentralen Energiewende. Mit Hilfe von Energiegenossenschaften und anderen bürgergetragenen Organisationsformen verändern sie unsere Energieversorgung grundlegend. Engagement, Partizipation, Selbstversorgung und Regionalität sind wesentliche Merkmale der Bürgerenergie. Auf welche Herausforderungen die Bürgerenergie-Aktiven dabei stoßen, welche Lösungen sie entwickeln und welche Beiträge sie für eine umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation unseres Energiesystems leisten (können) - diese und ähnliche Fragen behandelt dieser Band. Er versammelt zentrale Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt "EnGeno - Transformationspotenziale von Energiegenossenschaften" und Beiträge weiterer Projekte der sozialökologischen Forschung zur Energiewende.


I. Bürgerenergie. Mit Energiegenossenschaften die Energiewende von unten gestalten

Lars Holstenkamp, FranziskaKahla
Stand und Herausforderungen der Bürgerenergie in Deutschland

Susanne Stangl, Rainer Lange, Dietmar von Blittersdorff
Energiegenossenschaften gründen und erfolgreich entwickeln zu (Un-)Zeiten der "Marktintegrations-Politik"


II. Transformation und Diffusion. Wirkungsdimensionen von Energiegenossenschaften

Christian Lautermann, Reinhard Pfriem
Transformationspotenziale von Energiegenossenschaften

Daniel Dorniok, Niko Paech
Fördernde und hemmende Faktoren bei der Verbreitung von Energiegenossenschaften


III. Selbstversorgung und Suffizienz. Neue Perspektiven des Energiekonsums

Burghard Flieger
Prosumentenenergiegenossenschaften. Die Zukunft der dezentralen kooperativen Selbstversorgung mit eigenen Erzeugungsstrukturen

Markus Flaute, Anett Großmann, Christian Lutz, Anne Nieters, Astrid Aretz, Swantje Gährs, Reinhard Madlener, Christian Oberst
Prosumer-Haushalte und ihr Beitrag zur Transformation des Energiesystems und der Gesellschaft

Lars-Arvid Brischke, Thomas Köhler
(Energie-)Suffizienz als Handlungsfeld und als innovatives Organisationsmodell


IV. Persönliches Engagement. Die menschliche Basis der Bürgerenergie

Torsten Masson, Beate Fischer
Motivlagen und sozial-ökologisches Transformationspotenzial von Energiegenossenschaften

Salina Centgraf
Bürger-Engagement in Energiegenossenschaften


V. Partizipation und Regionalität. Kernherausforderungen der Bürgerenergie

Lars Holstenkamp
Akzeptanz durch finanzielle Beteiligung?

Sven Wurbs, Jörg Walther
Flächeninwertsetzung im Sinne der Region. Standortbestimmung und die gemeinwohlorientierte Bewertung von Projektkonzepten mittels des Energieflächenratings und des Wohlstandsradars


Der Autor
Dr. Christian Lautermann
Christian Lautermann

Leiter des Forschungsfeldes Unternehmensführung und Konsum am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Berlin. Forschungsschwerpunkte: Nachhaltiges Wirtschaften, Unternehmensethik, Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship.

[weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download