sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, June 27, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Abfall 
Die Informations- und Kommunikationstechnik
Downloadgröße:
ca. 150 kb

Die Informations- und Kommunikationstechnik

Ein Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung?

13 Seiten · 2,43 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Dieser Artikel ist mit Hilfe eines Computers erstellt worden. So wie alle anderen Artikel dieses Buches auch. So wie heute nahezu alle gedruckt vorliegenden Beiträge entstehen. Dabei machen sich Autorinnen und Autoren selten Gedanken über dieses Werkzeug, das ihnen hilft, ihre Ansichten festzuhalten, in Windeseile zu bearbeiten und sehr schnell ein ‚druckreifes Manuskript‘ erstellt zu bekommen. Natürlich machen sich darüber auch die Leserinnen und Leser dieser Artikel nur wenige Gedanken. Natürlich haben sich frühere Autorinnen und Autoren auch über die Feder, den Bleistift, den Kugelschreiber oder die Schreibmaschine keinerlei Gedanken gemacht. Sie haben sie ebenso als Werkzeug zur Herstellung ihrer Produkte benutzt, wie heute eben Computer hierzu verwendet werden. Dieser Beitrag befasst sich mit diesem Werkzeug und mit anderen, die zur Informationsvermittlung und -speicherung genutzt werden.

Anders ausgedrückt, setzt sich dieser Artikel mit den Chancen und Risiken auseinander, die die Entwicklung, Verbreitung und Nutzung von Informations- und Kommunikationstechniken (IuK-Techniken) enthält und den Auswirkungen, die sie auf die Nachhaltigkeit besitzt (Angrick 2003). Dabei beschränkt der Autor sich auf wesentliche ökologische Aspekte, blendet also zum Beispiel so wichtige Themen wie die „digitale Spaltung“ oder den „digitalen Graben“ aus und verweist auf andere Publikationen, die diese Themen behandeln (Angrick 2002). Eine Branche, mit der man viele Zukunftshoffnungen verknüpft, ist die boomende IuK-Branche. Sie verspricht unbegrenzten Wissenszugang und Entwicklungsmöglichkeiten auf der ganzen Welt, Arbeitsplätze und Wohlstand inklusive. Und das Beste dabei: Computer und Internet scheinen saubere und ressourcen- bzw. umweltschonende Arbeitsmittel oder Techniken zu sein. Doch Zweifel sind berechtigt...


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Zukunft der Infrastrukturen
Reinhard Loske, Roland Schaeffer (Hg.):
Die Zukunft der Infrastrukturen
the author
Dr. Michael Angrick
Michael Angrick

ist promo­vierter Diplom-Chemiker. Er ist seit 1986 Mitarbeiter am Umwelt­bundesamt und leitet dort seit August 2015 die Deutsche Emis­sionshandelsstelle.

[weitere Titel]