sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, February 22, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Krise, Konjunktur 
Die Krise und der Fortschritt in der Ökonomik
Downloadgröße:
ca. 123 kb

Die Krise und der Fortschritt in der Ökonomik

24 Seiten · 4,17 EUR
(Juni 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Ausgehend vom Gegensatz zwischen dem eindrucksvollen Fortschritt der Disziplin und der teilweise harschen Kritik, mit der von Ökonomen wie Nicht-Ökonomen ihre Rolle vor und in der Krise kommentiert wird, werden zwei allgemeine Herausforderungen formuliert, deren Bewältigung gerade für ein Fach wie die Ökonomik aufgrund der Natur ihres Gegenstandsbereichs eine delikate Balance verlangt: (1) Offenheit/Bestreitbarkeit/Lernfähigkeit/Wettbewerb und (2) Arbeitsteilung/ Spezialisierung/Ausdifferenzierung. Anschließend werden Strategien im Umgang mit diesen Herausforderungen im Lichte der Beiträge dieses Jahrbuchs und der durch die Krise sichtbar gemachten Probleme diskutiert.

Keywords: Fortschritt, Wettbewerb, Spezialisierung, Verfassung der Disziplin


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomik in der Krise
Martin Held, Gisela Kubon-Gilke, Richard Sturn (Hg.):
Ökonomik in der Krise
the author
Prof. Dr. Richard Sturn
Richard Sturn

geb. 1956, ist Leiter des Instituts für Finanzwissenschaft und Öffentliche Wirtschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz sowie Leiter des Graz Schumpeter Centre.

[weitere Titel]