sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, July 18, 2019
 Startseite » Unternehmung  » Unternehmensberatung 
Downloadgröße :
ca. 1,506 kb

Die Legitimität von Unternehmensberatung

Zur Professionalisierung und Institutionalisierung der Beratungsbranche

"Theorie der Unternehmung"  · Band 43

pdf 476 Seiten ·  32,64 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-699-8 (November 2008 )
zur normalen Buchansicht

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Warum gibt es eigentlich Unternehmensberatung? In der heutigen Wirtschaft, die durch eine steigende Komplexität und eine zunehmende Dynamik gekennzeichnet ist, in der sich tradierte Märkte und feste Wettbewerbsgrenzen in Auflösung befinden, wird der Unternehmensberatung eine tragende Rolle bei der Sicherung von Effizienzgewinnen für ihre Klienten zugeschrieben. Jedoch ist es problematisch die Qualität von komplexen Dienstleitungen, wie sie durch Unternehmensberater erbracht werden, verlässlich zu erfassen.

Vor diesem Hintergrund besteht Grund zu der Annahme, dass Manager mit der Inanspruchnahme von Beratung auch die Realisierung von Legitimitätsgewinnen verfolgen. Das Umsatzwachstum des Beratungsmarktes deutet darauf hin, dass die Unternehmensberatung zu einem legitimierten Ratgeber für die Wirtschaft und für staatliche Organe geworden ist. Aus welchen Quellen sich ihre Legitimität speist und weshalb diese von der Gesellschaft anerkannt wird, ist bisher allerdings nicht geklärt. Dieses Buch geht diesen Fragen nach, indem es sich der Unternehmensberatung aus neo-institutionalistischer Perspektive nähert. In einem ersten Schritt wird untersucht, ob die Unternehmensberatung eine Profession ist, woraus sich in Anlehnung an die klassischen Professionen der Ärzte und Juristen auch ihre Legitimität und ihre privilegierte Stellung erklären ließen. Darauf aufbauend wird in einer Rekonstruktion der historischen Entwicklung von Unternehmensberatung dargelegt, wie sich diese Dienstleistung in Wirtschaft und Gesellschaft etablieren und institutionalisieren konnte. Allerdings mahnen einige Wirtschaftsskandale sowie die öffentlich formulierte Kritik an den Leistungen und der Arbeitsweise von Unternehmensberatungen, dass die legitimierte Stellung keinen unantastbaren Status darstellt. Welchen Gefahren die Unternehmensberatung ausgesetzt ist und mit welchen Strategien einem drohenden Legitimitätsverlust begegnet werden kann, wird in einem weiteren Schritt eingehend eruiert.

Insgesamt kann mit dieser Untersuchung ein umfassendes Bild gezeichnet werden, wodurch die Unternehmensberatung zu der Institution geworden ist, die sie heute darstellt, welche wettbewerblichen sowie gesellschaftlichen Implikationen hieraus erwachsen und welche Rahmenbedingungen eines möglichen kulturellen Wandels aus dieser Rolle abgeleitet werden können.


the author
Dirk Höner
Dirk Höner Dirk Höner studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Oldenburg und der University of Calgary, Kanada. Neben seinem Dissertationsprojekt an der Universität Oldenburg hat er als Unternehmensberater sowohl für kleine Unternehmen als auch internationale Großkonzerne gearbeitet. Zur Zeit ist er als Consultant für die Actano GmbH, München tätig.
das könnte Sie auch interessieren