sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 17. Juli 2018
 Startseite » Politik  » Staatsausgaben, Steuerpolitik & Staatsverschuldung 
Die Mega-Unternehmenssteuerreform
Downloadgröße:
ca. 223 kb

Die Mega-Unternehmenssteuerreform

32 Seiten · 5,44 EUR
(September 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebers:

Auch Rudolf Hickel widmet sich in seinem Beitrag dem Thema Unternehmenssteuerreform. Er hält eine weitere Senkung der Unternehmenssteuerbelastung in Deutschland nicht für notwendig und aufgrund der zu erwartenden Aufkommensverluste und der Gefahr einer Anheizung des internationalen Steuerwettbewerbs sogar für kontraproduktiv. Die in Deutschland tatsächlich von den Unternehmen gezahlten Steuern seien im internationalen Vergleich eher niedrig. Die Auswirkungen der Unternehmensbesteuerung auf Investitionen, Wachstum und Beschäftigung würden zudem überschätzt. Der Autor skizziert verschiedene einflussreiche Modelle zur Reform der Unternehmensbesteuerung und unterzieht sie einer kritischen Analyse. Im Einzelnen werden das Modell von Paul Kirchhof, das einer „flat tax“ nahe kommt, das Modell des Sachverständigenrates und das Modell der Kommission Steuergesetzbuch der Stiftung Marktwirtschaft behandelt und in wesentlichen Punkten für nicht tauglich befunden. Nach Auffassung des Autors sollte sich die Reform des deutschen Steuersystems stärker an der dauerhaften Finanzierbarkeit eines zukunftsfähigen Staates und an der gerechten Verteilung der Steuerlast orientieren.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Der Autor
Prof. Dr. Rudolf Hickel
Rudolf Hickel

Professor für Finanzwissenschaft an der Universität Bremen und Direktor des dortigen Instituts für Arbeit und Wirtschaft (IAW).

[weitere Titel]