sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 10. Dezember 2018
 Startseite
Die Modernität der Industrie – Thesen
Downloadgröße:
ca. 158 kb

Die Modernität der Industrie – Thesen

27 Seiten · 3,81 EUR
(Oktober 2012)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Geschichtsphilosophien haben es schwer heutzutage. Aussagen zum Gang und Ziel der gesellschaftlichen Entwicklung trauen sich nur wenige zu. Dennoch haben sich Bruchstücke geschichtsphilosophischen Denkens erhalten, etwa in den Theorien über die Ablösung der Industriegesellschaft durch die Dienstleistungsgesellschaft. Fourastiés Buch "Die große Hoffnung des 20. Jahrhunderts", das prognostizierte, dass der Dienstleistungssektor über kurz oder lang den Industriesektor ablösen werde, schien den Geschichtstopos Dienstleistungsgesellschaft und eine grüne Idee des Fortschritts begründen zu können. Die Industrie und mit ihr die Industriegesellschaft werde verschwinden und einer neuen geschichtlichen Gestalt Platz machen. Die Figur der Ablösung wurde zu einer epochalen Metapher, die das stetige Beschäftigungswachstum der Angestelltenheere gleichsam als notwendig und unaufhaltsam verkündete und maßgeblich zur Begründung der Dienstleistungsgesellschaft beitrug.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Modernität der Industrie
Birger P. Priddat, Klaus-W. West (Hg.):
Die Modernität der Industrie
Die Autoren
Prof. Dr. Birger P. Priddat
Birger P. Priddat

geb. 1950, arbeitet an Themen zwischen Philosophie und Wirtschaft, vor allem auch an der Theoriegeschichte der Ökonomie. Er ist Professor für Wirtschaft und Philosophie an der Universität Witten/Herdecke.

[weitere Titel]
Dr. Klaus-W. West
Klaus-W.  West

Geschäftsführer der Chemie-Stiftung-Sozialpartner-Akademie - CSSA

[weitere Titel]