sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 22. Juli 2018
 Startseite » Politik  » Wirtschaftspolitik 
Die aktuelle Malaise der ökonomischen Theorie
Downloadgröße:
ca. 95 kb

Die aktuelle Malaise der ökonomischen Theorie

20 Seiten · 3,68 EUR
(Oktober 2010)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

In den nachfolgenden Ausführungen spiegeln sich meine Berufserfahrungen wider. Nach Abschluss meines Studiums der Volkswirtschaftslehre habe ich zunächst das Handwerk des empirischen Wirtschaftsforschers erlernt und ausgeübt. Danach war ich fast acht Jahre als wirtschaftspolitischer Berater auf Landesebene tätig. Schließlich hatte ich 25 Jahre einen Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaft inne, in dessen Rahmen ich Lehrveranstaltungen über theoriebasierte Wirtschaftspolitik abhielt.

In den nachfolgenden Ausführungen befasse ich mich nicht mit dem normativen Ansatz der ökonomischen Theorie und gehe auch nicht weiter auf den Ordoliberalismus bzw. auf die soziale Marktwirtschaft ein, weil ich beides zwar für unabdingbar wichtig halte, aber in diesem zu diskutierenden Zusammenhang für irrelevant. Mir geht es darum, die herrschende ökonomische theoretische Lehre immanent zu kritisieren und die von ihr beanspruchte Deutungshoheit anzuzweifeln.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Der Autor
Prof. Dr. Ludwig Bußmann
Ludwig Bußmann

Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaft, Universität Dortmund, Zentrum für Weiterbildung, Sozialakademie.

[weitere Titel]