sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Die ökologische Land- und Ernährungswirtschaft im regionalen und institutionellen Kontext
Downloadgröße:
ca. 1,503 kb

Die ökologische Land- und Ernährungswirtschaft im regionalen und institutionellen Kontext

18 Seiten · 4,01 EUR
(05. September 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die ökologische Land- und Ernährungswirtschaft und ihre Einbettung in der Region. Diese Verbindung zum regionalen Kontext bildet einen wichtigen Hintergrund für die Untersuchung des Wirtschaftszweigs mit dem Untersuchungsrahmen „Zukunftsfähiger Wohlstand“. Der Untersuchungsraum wird von den beiden Bundesländern Berlin und Brandenburg gebildet. Diese Stadt-Land-Region umfasst sowohl die landwirtschaftliche Erzeugung (Brandenburg) als auch die Vermarktung und den Konsum (vorwiegend Berlin) von ökologischen Lebensmitteln. Die ökologische Lebensmittelwirtschaft selbst hat sich dort zum größten Teil erst nach der deutschen Vereinigung 1990 entwickelt. Es handelt sich also um einen neuen, rasch gewachsenen Wirtschaftszweig

Im Folgenden wird zunächst die Situation in der Region Berlin-Brandenburg dargestellt, die den Hintergrund für die Entwicklung der ökologischen Ernährungswirtschaft bildet. Danach wird die Struktur der ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft analysiert und abschließend werden ihre institutionellen Rahmenbedingungen umrissen. Die Darstellung beruht auf einer Literaturauswertung, Umfragen unter Wirtschaftsakteuren, 31 qualitativen Leitfadeninterviews zu den institutionellen Rahmenbedingungen mit Expert(inn)en und Stakeholdern auf der EU-, der nationalen und regionalen Ebene aus der Politik, der ökologischen Lebensmittelwirtschaft und Verbänden sowie den Daten der Betriebsbefragung im Projekt. Erste empirische Ergebnisse wurden weiterhin in vier Gruppendiskussionen von Geschäftsführer(inne)n regionaler Öko-Betriebe aus Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung kommentiert und bewertet. Das empirische Material wurde abgeglichen und zu einer Beschreibung der Struktur der ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft sowie ihres institutionellen Kontexts verdichtet.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Zukunftsfähiger Wohlstand
Martina Schäfer (Hg.):
Zukunftsfähiger Wohlstand
the author
Dr. Benjamin Nölting
Benjamin Nölting

wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZTG der TU Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Nachhaltigkeitsforschung, Regionalentwicklung, Agrar- und Umweltpolitik, Ostdeutschlandforschung und Institutionenanalyse.

[weitere Titel]