sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Einkommensverteilung & Gerechtigkeit 
Die schenkende Wirtschaft
Downloadgröße:
ca. 120 kb

Die schenkende Wirtschaft

Eine Suche nach verlorener Zeit

20 Seiten · 4,69 EUR
(04. November 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

In modernen ausdifferenzierten Gesellschaften wird das Ziel der Verteilungsgerechtigkeit einmal abgesehen von freiwilligen Formen der Umverteilung (Spendenwesen, Nachbarschaftshilfe) als ein wesentliches Ziel der Wirtschaftspolitik angesehen und damit den Agenden des Subsystems „Staat“ zugeordnet. Effizienz und Verteilungsgerechtigkeit werden dabei als prinzipiell voneinander isolierbar begriffen, wenngleich es offensichtlich Zielkonflikte gibt. Diese Arbeitsteilung ist archaischen, antiken und mittelalterlichen Gesellschaften vollkommen fremd. Der Güteraustausch über Märkte, der in modernen Gesellschaften auf die Steigerung von Konsumenten- und Produzentenrenten abzielt, war damals keine eigenständige Kategorie mit einer ausschließlich ökonomischen Dimension. Er tritt uns vielmehr „ungeschieden“ entgegen. So dient die Verteilung der Früchte der gemeinsamen Jagd in den homerischen Epen nicht nur der Befriedigung physiologischer Bedürfnisse, sondern hat in gleicher Weise und simultan religiöse, politische und kulturelle Funktionen. Erich Kaufer zeichnet in seinem Beitrag die Vorstellungen (den Stellenwert) von Verteilungsgerechtigkeit in archaischen und mittelalterlichen Gesellschaften nach. Er orientiert sich dabei an den Erkenntnissen, die Bernhard Laum (1960) in seiner „Schenkenden Wirtschaft“ grundgelegt hat.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Streiflichter der Verteilungsgerechtigkeit
Josef Nussbaumer, Gerald J. Pruckner, Engelbert Theurl (Hg.):
Streiflichter der Verteilungsgerechtigkeit