sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Wednesday, July 17, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Institutionen, Normen & Recht 

Diversität, Steuerung, Netzwerke

Institutionenökonomische Ausweitungen

"Institutionelle und Evolutorische Ökonomik"  · Band 38

262 Seiten ·  34,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-924-1 (Juni 2012 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
 

Die moderne Institutionenökonomie hat sich längst als eigene Forschungsrichtung innerhalb der Wirtschaftswissenschaften etabliert. Meist gilt sie als Ergänzung der neoklassischen Grundform der Ökonomie. Aber daneben etabliert sich eine Forschungsrichtung, die ihr mehr Eigenständigkeit zubilligt. Institutionen, als regelorientiertes koordinierendes Verhalten der Akteure, sind nicht nur den Markt begleitende Instanzen, sondern eigene Handlungsformationen innerhalb der Wirtschaft. Wer einer Regel folgt, optimiert sein Verhalten nicht in Konkurrenz zu anderen, sondern koordiniert sich im gleichen Verhalten aller anderen. Wir haben es mit einer nicht-kompetitiven Form ökonomischen Verhaltens zu tun, deren Konsequenzen für die Ökonomik noch weiter ausgelotet werden müssen. Das leisten die Artikel dieses Buches auf je verschiedene Weise.


Birger P. Priddat
Institutionendiversität. Institutional economics als ökonomische Theorie der Kultur

Alexander Brink & David Rohrmann
Swarm governance. Der Schwarm als moralisches Regime zur Koordination ökonomischer Transaktionen in Organisationen

Reinhard Penz
Steuerung des institutionellen Wandels. Das Beispiel der rot-grünen Arbeitsmarktreformen

Alihan Kabalak & Birger P. Priddat
Transaktionen anstelle von Tauschakten. Einleitung in eine Revision ökonomischer Theorie

André Pradtke
Die Rationalität unternehmerischer Sozialität. CSR in Praxis und Ökonomik

Annika Böddeling & Benjamin Witte
An investigation into the causal relation between institutions and economic development

Dorothee Wilm
Märkte als Netzwerke

Birger P. Priddat
Rational choice als Institution? Eine Fragestellung


the editor
Prof. Dr. Birger P. Priddat
Birger P. Priddat geb. 1950, Seniorprofessur für Wirtschaft und Philosophie, Wirtschaftsfakultät, Universität Witten/Herdecke; arbeitet an Themen zwischen Philosophie und Wirtschaft, vor allem auch an der Theoriegeschichte der Ökonomie. [weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download