sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie 
Drei Ansätze zum Nachdenken über Zeit und Geld
Downloadgröße:
ca. 97 kb

Drei Ansätze zum Nachdenken über Zeit und Geld

10 Seiten · 2,53 EUR
(April 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Unter den Fragment gebliebenen Schriften Goethes gibt es eine Erzählung, die sich mit der "neuen Zeit" auseinandersetzt. Es ist die Zeit, die Goethe miterlebt und offensichtlich auch wegen der mit ihr verbundenen Auseinandersetzungen miterlitten hat. Es handelt sich um die Erzählung von der "Reise der Söhne Megaprazons" (1792). Die Brüder fahren gemeinsam auf einem Schiff, das sie auf eine Entdeckungsreise zu seltsamen Inseln führt. Sie helfen sich auf der Schifffahrt und unterhalten sich abends in friedlichen Gesprächen, bis sie auf den Krieg zwischen den Kranichen und den Pygmäen (von dem Homers Ilias, Dritter Gesang, Vers 6 berichtet) zu sprechen kommen. Da geraten sie in Streit, weil die einen Partei ergreifen für die Kraniche, die anderen für die Pygmäen. Dies wird wie folgt geschildert:


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wirtschaft – Gesellschaft – Natur
Djordje Pinter, Uwe Schubert (Hg.):
Wirtschaft – Gesellschaft – Natur
the author
Prof. Dr. Hans Christoph Binswanger
Hans Christoph Binswanger

(1929-2018), lehrte von 1969 bis zu seiner Emeritierung 1994 Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen. Zu seinen Schwerpunkten zählen Umwelt- und Ressourcenökonomie, Geldtheorie und ökonomische Theoriegeschichte. Er entwickelte die Idee der ökologischen Steuerreform und profiliert sich seit den 60er Jahren als Wachstumskritiker. In seinen Arbeiten hat Binswanger die Grenzen der eigenen Disziplin immer wieder überschritten und ist dadurch auch einem breiteren Publikum bekannt geworden.

[weitere Titel]