sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 19. November 2018
 Startseite
Durch reduzierten Fleischkonsum zu einem nachhaltigen Lebensstil?
Downloadgröße:
ca. 218 kb

Durch reduzierten Fleischkonsum zu einem nachhaltigen Lebensstil?

Ein Essay über die wahrscheinliche Vergeblichkeit einer guten Idee. Zugleich ein Plädoyer für die Wahrnehmung gesellschaftlicher Realitäten im Nachhaltigkeitsdiskurs

13 Seiten · 2,78 EUR
(August 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Jens Jetzkowitz betont in seinem Beitrag, dass die Diskussion um die Möglichkeiten, über eine Änderung des individuellen Fleisch-Konsumverhaltens zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beizutragen, erstens eine konzeptionelle Klärung des Begriffs Nachhaltigkeit voraussetzt. Der Wunsch nach einer nachhaltigeren Gesellschaft führt, so Jetzkowitz, zweitens zu der Frage, ob und wie Gesellschaften ihre Entwicklung selbst steuern können. Insofern in soziologischer Perspektive jeder Lebensstil Ausdruck und Ergebnis eines Vergesellschaftungsprozesses ist, kommen auch Vertreterinnen der These, nachhaltige Entwicklung solle primär über eine Veränderung von Lebensstilen umgesetzt werden, um eine Antwort auf diese Frage nicht herum. Abschließend geht Jetzkowitz darauf ein, was sozialwissenschaftliche Forschung zu nachhaltigeren Lebensstilen beitragen kann. Diesbezüglich betont er die Notwendigkeit, die soziale Differenziertheit des Fleischverzehrs in den Blick zu nehmen (ähnlich auch Trummer in Teil 6 dieses Bandes). Nennenswerte Veränderungen von Konsumgewohnheiten werden sich aus seiner Sicht einstellen, wenn politische Entscheidungen die Preisstrukturen so beeinflussen, dass sozial differenziert Gründe für den Wandel an Überzeugungskraft gewinnen und zugleich Gelegenheiten entstehen, diesen Gründen im Rahmen der eigenen Lebensführung eine Gestalt zu geben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Nachhaltige Lebensstile
Lieske Voget-Kleschin, Leonie Bossert, Konrad Ott (Hg.):
Nachhaltige Lebensstile
Der Autor
Dr. Jens Jetzkowitz

M.A. in Soziologie und ev. Theologie, 1999 Promotion in Soziologie, verschiedene Projekte in der interdisziplinären Umweltforschung, Habilitation zum Thema „Soziologisches Wissen für den Nachhaltigkeitsdiskurs. Auf dem Weg zur Ko-Evolutionswissenschaft“ (HSU Hamburg). Aktuell Vertretungsprofessor für Wirtschafts- und Organisationssoziologie an der Universität Halle. Umweltsoziologische Schwerpunkte u.a. in der Analyse von Natur-Gesellschafts-Wechselwirkungen mit Hilfe des Lebensstilansatzes.