sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 15. Dezember 2018
 Startseite » Unternehmung  » Management & Theorie der Firma 
Eigentumsökonomische Unternehmensführung
Downloadgröße:
ca. 574 kb

Eigentumsökonomische Unternehmensführung

27 Seiten · 5,14 EUR
(Oktober 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Bei Fredmund Malik stehen die betriebswirtschaftlichen Konsequenzen der Eigentumswirtschaft im Vordergrund. Er zeigt, dass die Eigentumsökonomik es Führungskräften ermöglicht, die Komplexität und Dynamik ihrer Organisationen besser zu verstehen und bessere langfristige Strategien zu entwickeln. Ebenso ist sie der täglichen Praxis der Unternehmen wesentlich näher als bisherige makroökonomische Theorien.

Malik betont, dass Heinsohns und Steigers Forschungsansatz sich erheblich von denen der Mainstream-Theorien unterscheiden, wodurch Unternehmer besser imstande sind, neue Sichtweisen zu erlangen. Nach Malik befinden sich die heutige Wirtschaft und Gesellschaft in einer der größten Transformationen, die es in der Geschichte je gab. Er identifiziert fünf Kraftfelder: Demografie, Wissen und Technologie, Ökologie, Verschuldung und die sich daraus ergebende Komplexität des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Systems. Er argumentiert, dass die schwierigsten Phasen der globalen Finanzkrise noch nicht überwunden sind, sondern erst bevorstehen, und prognostiziert eine der schwersten Deflationen der Geschichte. Er sieht das bisherige Funktionieren der Gesellschaft in Frage gestellt. Dies zeige sich immer deutlicher an der Unmöglichkeit, wichtige Institutionen zu lenken und zu regieren. Die bevorstehende Krise sei jedoch nicht primär eine Wirtschaftskrise sondern wahrscheinlich ein umfassenderes Phänomen, das mit den Mitteln der herkömmlichen Ökonomie nicht verstanden werden kann. Malik betont insbesondere das Versagen des Shareholder-Value-Ansatzes, welches zu einer Orientierung an kurzfristigen und volatilen Finanzkennziffern geführt hat, während der Kunde, in Wirklichkeit der einzig zuverlässige Navigationspunkt, aus dem Blickfeld verdrängt wurde. Er diskutiert neun Dilemmata und zugehörige Lösungen der Unternehmensführung und zeigt, dass es insbesondere in Zeiten größter Veränderung von entscheidender Bedeutung ist langfristige Strategien und Pläne zu entwickeln und sich nicht ausschließlich an kurzfristigen und operativen Daten und Kennziffern zu orientieren.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jan Beaufort, Frank Decker (Hg.):
"Eigentum, Zins und Geld" nach 20 Jahren
Der Autor
Prof. Dr. oec. habil. Fredmund Malik
Fredmund Malik

leitet das Malik Institut in St. Gallen und ist Experte für Komplexitätsmanagement, Governance und Leadership. Er ist einer der angesehensten Vordenker auf dem Gebiet der Unternehmungsführung in Europa und Autor zahlreicher Bücher zur Managementtheorie, General Management, Strategie und Personalentwicklung.