sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Ein Leben mit Widersprüchen
Downloadgröße:
ca. 1,031 kb

Ein Leben mit Widersprüchen

Die Haushaltsökonomin und Konsumtheoretikerin Charlotte von Reichenau (1890-1952)

45 Seiten · 7,43 EUR
(11. March 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Das Leben von Charlotte von Reichenau (1890-1952) und ihre akademische Laufbahn waren von Schwierigkeiten und Widersprüchen gekennzeichnet. Sie schlug eine wissenschaftliche Laufbahn ein, um sich nach dem Tod ihres Mannes finanziell zu versorgen. Reichenau beschäftigte sich ab Mitte der 1930er Jahre mit dem Thema Konsum und daraus abgeleiteten Fragestellungen der Haushaltsökonomie, wobei sie die in ihrer Konjunkturtheorie vorgestellten Grundideen für eine eigenständige Analyse des Konsums aufnahm und in einer Reihe von Publikationen vertiefte. In der Zeit des Nationalsozialismus beschäftigte sie sich mit dem Haushalt bzw. der Hauswirtschaft und verfolgte so das Thema Konsum weiter. Nicole Graf untersucht, inwiefern Reichenau in diesen Arbeiten die nationalsozialistische Ideologie aufnimmt und sich damit auch die finanzielle Unterstützung durch die Reichsfrauenführung für ihre Forschung und deren Publikation sichert.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Frühe deutsche Nationalökonominnen
Elisabeth Allgoewer (Hg.):
Frühe deutsche Nationalökonominnen
the author
Nicole Graf
Nicole Graf

Diplomvolkswirtin, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und beschäftigte sich insbesondere mit der Geschichte des ökonomischen Denkens und Frauen in der Ökonomie. Derzeit ist sie in der Hochschulverwaltung an der Universität Hamburg tätig.