sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Energie 
Ein anderen Energiemodell: Europa als Vorbild
Downloadgröße:
ca. 235 kb

Ein anderen Energiemodell: Europa als Vorbild

26 Seiten · 5,13 EUR
(14. Januar 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeberin:

Den notwendigen europäischen Wandel beschreibt Claude Turmes in seinem Beitrag und stellt fest, dass der Bereich der Energie seit kurzem ein gesteigertes öffentliches Interesse durch die Tatsache erfährt, dass eine neue Wahrnehmung der Risiken der Energieversorgung stattfindet. Als diese sieht der Autor die Umwelt- und im Besonderen die Klimabedrohung, die Versorgungssicherheit und die wirtschaftliche Gefahr durch mangelnde Preisstabilität. Diese drei Aktionsfelder der europäischen Energiepolitik sind daher aktueller als je zuvor, obwohl sie paradoxerweise vor langer Zeit, als Energie noch billig war, festgelegt wurden. Diese Zeit ist Vergangenheit: Die Energiepreise werden nie wieder wesentlich sinken, da die Öl- und Gasknappheit mittelfristig Realität sein wird. Die europäische Energiepolitik muss einer kompletten Überarbeitung unterzogen werden, da die Europäische Union nicht weiterhin eine Vogel-Strauß-Politik verfolgen kann. Nur eine Neuverteilung der Prioritäten wird es ermöglichen, die Herausforderungen des Energiesektors in den nächsten 30 Jahren zu meistern, die überdies auch gesellschaftliche Herausforderungen sein werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Energie der Zukunft
Sabine Kratz (Hg.):
Energie der Zukunft
the author
Claude Turmes
Claude Turmes

ist Mitglied des Europäischen Parlaments, Fraktion der Grünen/EFA. Seit 2002 Vize-Präsident der grünen Fraktion im EP. Koordinator der Fraktion in Energiefragen. Er ist Mitglied der Ausschüsse Industrie, Forschung und Energie; Umwelt, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit; Beschäftigung und soziale Angelegenheiten. Des Weiteren ist er Berichterstatter der zweiten EU Richtlinie zur Liberalisierung des Energiemarktes (zusammen mit dem MdEP Bernhard Rapkay) und Ko-Initiator der Plattform „Energy Intelligent Europe“. Seine Hauptinteressen liegen in der Liberalisierung des europäischen Energiemarktes, der europäischen Energiepolitik, erneuerbaren Energien und Energieeffizienz, der europäischen Transportpolitik sowie in der sozialen Verantwortung der Unternehmen und der Transparenz des Lobbying. claude.turmes@europarl.europa.eu.