sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Institutionen, Normen & Recht 

Eine ökonomische Analyse von Langzeitverträgen

Habilitationsschrift

263 Seiten ·  36,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-045-3 (Juni 1995 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Langzeitverträge zwischen rechtlich selbständigen Akteuren stellen eine Alternative zu kurzfristigen Spotmärkten sowie zu einer vertikalen Integration zwischen Käufern und Verkäufern von Gütern und Diensten dar. Aus einer modernen Volkswirtschaft sind sie nicht mehr wegzudenken: Energie- und Rohstofflieferungsverträge, Tankstellenverträge, Zulieferverträge in der Automobilindustrie, Franchiseverträge, und "strategische Allianzen" sind nur einige Beispiele für die Omnipotenz des Langzeitvertrages.

Derartige Langzeitverträge enthalten typischerweise eine Reihe von Klauseln - wie z.B. Preisanpassungsklauseln, Höhere-Gewalt-Klauseln, Schiedsklauseln und Neuverhandlungsklauseln -, die die Anpassung von Preisen, Mengen und Produktspezifikationen an veränderte Umstände sowie die private Durchsetzung der vertraglichen Verpflichtungen betreffen.

Der Autor entwickelt ein Instrumentarium, das es dem Ökonomen erleichtert zu verstehen, warum bestimmte Klauseln in bestimmten Langzeitverträgen typischerweise zu beobachten sind. Es ermöglichet auch zu beurteilen, unter welchen Bedingungen diese Klauseln eher dem Aufbau und dem Mißbrauch von Machtpositionen oder der Senkung von Transaktionskosten und der erhöhten Effizienz des Austausches von Gütern und Dienstleistungen dienen.

Einleitung - Motive für Langzeitverträge - Langzeitverträge in einer vollkommenen und in der realen, unvollkommenen Welt - Der Trade-off zwischen Rigidität und Flexibilität bei Langzeitverträgen - Private Mechanismen zur Durchsetzung von Langzeitverträgen - Abschließende Bemerkungen.

JITE - Journal of Institutional and Theoretical Economics. Juni 1997, S. 434-435 ()

"The book is a nice discussion of the possible advantages and disadvantages of longterm contracts specified in various ways. It delivers a nice overview of the different situations and preferences, and discusses which kinds of long term contracts best serve the interests of the involved parties. The book is very readable for experts as well as non experts and it may even serve as a textbook for courses specializing in the economics of contracts."


the author
Prof. Dr. Thomas Eger
Thomas Eger Stellvertretender Direktor des Instituts für Recht und Ökonomie an der Universität Hamburg. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • "The book is a nice discussion of the possible advantages and disadvantages of longterm contracts specified in various ways." ...
    JITE - Journal of Institutional and Theoretical Economics. Juni 1997, S. 434-435 mehr...
  • Kyklos, S. 657-658
das könnte Sie auch interessieren