sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Donnerstag, 15. November 2018
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Arbeitsmarkt & Beschäftigungspolitik 
Eine sozialökonomische Theorie der Arbeitslosigkeit
Downloadgröße:
ca. 250 kb

Eine sozialökonomische Theorie der Arbeitslosigkeit

23 Seiten · 4,39 EUR
(Dezember 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgebers:

Die Erklärung von Arbeitslosigkeit in Systemen kapitalistischer Ordnung ist für Uwe Blien nach wie vor eines der wichtigsten und drängendsten Erkenntnisziele. Blien zeigt dabei einige Schwachstellen des aktuell dominierenden makroökonomischen Theorieansatzes auf und schlägt Erweiterungen dieses Modells vor, um insbesondere Elemente des Strukturwandels mit einzubeziehen. Die Höhe der gleichgewichtigen Arbeitslosenquote bestimmt sich nach den institutionellen Regelungen des Arbeitsmarktes. Dies führt jedoch zu Problemen bei der Erklärung von Unterschieden der Arbeitslosigkeit zwischen verschiedenen Nationen und Regionen. Wie ist es möglich, fragt Blien, dass innerhalb eines Landes große Unterschiede in der Arbeitslosigkeit auftreten, wenn die Institutionen einheitlich sind? Für das Verständnis solcher Unterschiede muss laut Blien ein integrierter Ansatz herangezogen werden, der die Spezialisierung von Regionen und Nationen berücksichtigt. Er zeigt, dass sich mit einer solchen Spezialisierung sehr unterschiedliche Beschäftigungsperspektiven verbinden können.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Kapitalismus
Hubert Hieke (Hg.):
Kapitalismus
Der Autor
PD Dr. Uwe Blien
Uwe Blien

Bereichsleiter „Regionale Arbeitsmärkte“ am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.

[weitere Titel]