sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Engels’ Stellungnahme zur Wohnungsfrage
Downloadgröße:
ca. 193 kb

Engels’ Stellungnahme zur Wohnungsfrage

Anstöße für zukunftsfähige wohnungsbaugenossenschaftliche Konzepte?

29 Seiten · 4,76 EUR
(21. Januar 2020)

 
 
Für eine Zahlung per Lastschrift oder Kreditkarte ist kein PayPal-Konto erforderlich!
Bei Problemen kontaktieren Sie uns bitte.
 

Aus der Einleitung der Hrsg.:

Burghard Flieger geht der Frage nach, inwiefern Friedrich Engels Anstöße für zukunftsfähige wohnungsbaugenossenschaftliche Konzepte gegeben hat. Dazu wird Engels’ Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Lösungsvorschlägen zur Verbesserung der Wohnsituation ärmerer Bevölkerungsschichten rekapituliert. Individuelle private Wohneigentumsbildung habe Engels sehr kritisch gesehen. Unter Bezug auf ihn ließen sich aber durchaus drei genossenschaftlich orientierte Anstöße begründen: das Errichten neuer Wohnungen durch Bauarbeitergenossenschaften, der genossenschaftliche Mietwohnungsbau als städtische Problembearbeitung sowie staatliche Aktivitäten zur Unterstützung genossenschaftlicher Selbsthilfe.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag
Rainer Lucas, Reinhard Pfriem, Hans-Dieter Westhoff (Hg.):
Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag
the author
Dr. Burghard Flieger
Burghard Flieger

Vorstand und wissenschaftlicher Leiter der innova eG – Engagement für genossenschaftliche Neugründungen; Dozent für Gemeinwesenentwicklung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München.

[weitere Titel]