sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, August 22, 2019
 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Es darf gewollt werden. Plädoyer für eine Renaissance der Tugendethik
Downloadgröße:
ca. 193 kb

Es darf gewollt werden. Plädoyer für eine Renaissance der Tugendethik

27 Seiten · 5,40 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung von Josef Wieland:

Christian Lautermann und Reinhard Pfriem plädieren aus einer kulturwissenschaftlichen Sicht für eine Reintegration von Tugendkonzepten in die Betriebswirtschaftslehre. Am Beispiel des Naturkostmanagements definieren sie Tugendhaftigkeit als eine Ernsthaftigkeit, mit der individuelle und kollektive Akteure darum ringen, den an sie herangetragenen Herausforderungen gerecht zu werden. Sie wenden sich ab von einer Pflichtenethik und typologisieren statt dessen Tugenden unter dem Gesichtspunkt der Anpassung, des Engagements und des Innovationsgeistes sozialer Akteure. Ihrer Bemerkung, dass der Begriff der moralischen Güter in der Tugendethik vor dem Missverständnis zu schützen sei, als ob es auch nicht-moralische Güter gebe, ist in dem Sinne zuzustimmen, dass es natürlich möglich ist, alle ökonomischen Güter moralisch aufzuladen und damit zu moralischen Gütern zu machen. Das schließt jedoch nicht aus, dass in einer Analyse einer spezifischen Transaktion Tm genau dieses m zu definieren und zu beschreiben ist. Dies schließt auch die Möglichkeit ein, dass es in lokalen spezifischen Situationen ökonomische Güter gibt, die über keinerlei moralische Dimension verfügen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Tugend der Governance
Josef Wieland (Hg.):
Die Tugend der Governance
the authors
Prof. em. Dr. Reinhard Pfriem
Reinhard Pfriem

war bis 2017 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und Betriebliche Unternehmenspolitik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

[weitere Titel]
Dr. Christian Lautermann
Christian Lautermann

Leiter des Forschungsfeldes Unternehmensführung und Konsum am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Berlin. Forschungsschwerpunkte: Nachhaltiges Wirtschaften, Unternehmensethik, Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship.

[weitere Titel]