sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, February 22, 2019
 Startseite
Essen – Identität – Verantwortung
Downloadgröße:
ca. 92 kb

Essen – Identität – Verantwortung

Konsumentenethische Reflexionen

12 Seiten · 2,97 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Wir Menschen sind natürliche Sozialwesen, was nicht zuletzt heißt, dass sich die Ich-Identität nur in sozialer Gemeinschaft entwickeln kann, wobei die natürlichste oder ursprünglichste Gemeinschaft – jedenfalls aus evolutionär-anthropologischer Perspektive – die Familie bzw. die Gruppe der genetisch Verwandten ist. Und auch wenn wir in modernen Gesellschaften in eine Fülle von weiteren sozialen Gemeinschaften eingebunden sein können (Freundeskreis, Verein, Schulklasse, Partei...) und entsprechende Wir-Identitäten oder "kollektive Identitäten" jenseits unseres "Genpools" ausbilden (können), spielt doch das evolutionäre Erbe – ob es uns passt oder nicht – nach wie vor eine wichtige Rolle, die auch für das Thema "Ethik der Ernährung" von größter Relevanz ist.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Essen & Moral
Franz-Theo Gottwald, Isabel Boergen (Hg.):
Essen & Moral
the author
Prof. Dr. Thomas Mohrs
Thomas Mohrs

ist Professor an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (mit den Schwerpunkten Ethik und Politische Bildung). Er widmet sich im Rahmen seiner Tätigkeit als praktischer Philosoph seit etlichen Jahren in Lehre und Forschung sowie in konkreten praktischen Projekten dem weiten Themenfeld der „Ethik der Ernährung“.