sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, May 20, 2019
 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Ethische Grundlagen einer Nachhaltigen Wirtschaftsweise
Downloadgröße:
ca. 190 kb

Ethische Grundlagen einer Nachhaltigen Wirtschaftsweise

19 Seiten · 2,75 EUR
(November 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstrakt:

Die Idee der Nachhaltigen Entwicklung ist in der Nachfolge des sog. Brundtland-Berichtes (WCED 1987) sowie des anlässlich des Rio-Gipfels von 1992 verabschiedeten Aktionsprogrammes Agenda 21 global weithin anerkannt. Keiner kann sich direkt gegen Nachhaltigkeit aussprechen, sondern wird versuchen, sein Verhalten und seine Ziele so darzustellen, dass sie sich im Einklang mit dieser vagen Leitidee befinden. Nachhaltigkeit ist daher gleichsam von Freunden umzingelt. Da das Nachhaltigkeitskonzept somit in unterschiedlichen sozialen Systemen und umweltpolitischen Kontexten breite Verwendung findet, birgt es Gefahren strategischer Begriffsbesetzung, inflationärer Verwendung und intellektueller Regression. Der folgende Beitrag legt dar, dass nur ein kritisch-systematischer, letztlich theoretischer Weg noch offen steht, wenn das Thema "Nachhaltigkeit" nicht vollends trivialisiert werden soll. Der Beitrag baut im Wesentlichen auf Ott, Döring (2008) auf.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2013/2014
Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Ingomar Hauchler, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina V. Michaelis, Hans G. Nutzinger, Holger Rogall, Gerhard Scherhorn (Hg.):
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2013/2014
the author
Prof. Dr. Konrad Ott
Konrad Ott

seit 1997 Professor für Umweltethik an der Universität Greifswald. Seit 2000 Mitglied des Rates von Sachverständigen für Umweltfragen.

[weitere Titel]