sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Externalisierung, Beschleunigung und regionale Transformation
Downloadgröße:
ca. 426 kb

Externalisierung, Beschleunigung und regionale Transformation

Das Doce-Tal in Brasilien, 1880-2015

20 Seiten · 5,11 EUR
(03. Juli 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einführung der Herausgeber/innen

Welche Folgen der Hunger nach Ressourcen und die imperiale Lebens- und Produktionsweise der Externalisierungsgesellschaften des Globalen Nordens vor Ort zeigen, veranschaulicht in einer longue durée Georg Fischer exemplarisch anhand seines Beitrags „Externalisierung, Beschleunigung und regionale Transformation. Das Doce-Tal in Brasilien, 1880-2015“. Fischer verknüpft regionale Transformationsprozesse mit globalhistorischen Perspektivierungen. Er skizziert die Geschichte des Doce-Tals als eine der sich intensivierenden Beziehungen zwischen Globalem Norden und Globalem Süden, zwischen den Regionen der Welt also, die nach Rohstoffen verlangen, und denjenigen, die über begehrte Ressourcen verfügen - im vorliegenden Beispiel war dies Eisenerz. Analysiert wird in diesem Text das komplexe Zusammenspiel der Interessen unterschiedlicher Akteur*innen, die Rolle der Wissenschaft sowie die Beschleunigungsfunktion des Zweiten Weltkriegs, was die Ausbeutung der Ressourcen anbelangt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Transformationsgesellschaften
Michaela Christ, Bernd Sommer, Klara Stumpf (Hg.):
Transformationsgesellschaften
the author
Dr. phil. Georg Fischer

ist Associate Professor für Brasilienstudien am Department for Global Studies und Co-Direktor des Centre for Environmental Humanities der Aarhus University, Dänemark.