sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 23. Juni 2018
 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Makroökonomie 

Finanzkrise und Divergenzen in der Wirtschaftsentwicklung als Herausforderung für die Europäische Währungsunion

"Schriften der Keynes-Gesellschaft"  · Band 3

192 Seiten ·  28,00 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-773-5 (Dezember 2009 )

 
 

Dieser Band vereinigt die überarbeiteten Referate, die auf der 4. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft im Februar 2009 in Wien gehalten wurden. Gegenstand der Tagung waren die Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik in der Europäischen Währungsunion, die sich zum einen aus der aktuellen Finanzkrise, zum anderen aus Divergenzen in der Wirtschaftsentwicklung der Mitgliedstaaten ergeben.

Die Beiträge zum erstgenannten Themenbereich behandeln die Ursachen der weltweiten Finanzmarktkrise, ihre Auswirkungen auf die reale Wirtschaft und die Herausforderung, die diese doppelte Krise insbesondere für die europäische Geldpolitik darstellt. Während die Finanzmarktkrise alle Staaten des Euro-Raums negativ betrifft, sind die im zweiten Teil behandelten Entwicklungen von Wachstum, Lohnkosten und Realzinsen sehr unterschiedlich.

In den Beiträgen wird untersucht, wie die Wirtschaftspolitik darauf reagieren soll und ob eine hohe räumliche Mobilität der Arbeitskräfte die aus den Divergenzen resultierenden Probleme entschärfen kann.

  • Gustav Horn, Heike Joebges
    Zur Anatomie der Finanzmarktkrise
  • Stephan Schulmeister
    Die Rolle des "business as usual" für die Finanzmarktkrise
  • Georg Erber
    Bankenkrise und geldpolitische Fehler: Gibt es eine inverse Liquiditätsfalle?
  • Leander Hollweg
    Kreditvergabepraxis in den USA zwischen Risikorating und Sozialpolitik
  • Heiner Flassbeck
    European integration: model or monster?
  • Jörg Gude
    EWWU: Alte Befürchtungen - neue Probleme sowie Lösungsansätze
  • Fritz Helmedag
    Europäische Geldpolitik in der Krise
  • Stefan Ederer, Markus Marterbauer, Ewald Walterskirchen
    Ursachen der Wachstumsdivergenzen in der EWWU
  • Peter Rühmann
    Zur Bedeutung der räumlichen Mobilität in einer Währungsunion

Die Autoren
Dr. Günther Chaloupek
Günther Chaloupek

Dr.iur, M.A. (economics), Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der Arbeiterkammer Wien, Mitglied des Beirats für Wirtschafts- und Sozialfragen.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Jürgen Kromphardt
Jürgen Kromphardt

Ehrenvorsitzender der Keynes-Gesellschaft. Langjährige Tätigkeit in der EWG-Kommission in Brüssel, Habilitation in Münster, 1968-1980 o. Professor der Volkswirtschaftslehre in Gießen, danach an der TU Berlin, 1999-2004 Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

[weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download