sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Wednesday, June 19, 2019
 Startseite » Politik  » Bildungspolitik 
Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung. Herausforderung für die Wissenschaft
Downloadgröße:
ca. 124 kb

Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung. Herausforderung für die Wissenschaft

13 Seiten · 2,75 EUR
(Januar 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract
Um angemessene Lösungsbeiträge zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie sie aktuell z.B. in den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen benannt werden, und Vorschläge zur Gestaltung entsprechender Transformationsprozesse liefern zu können, ist es von zentraler Bedeutung, dass Forschung und Forschende ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Für die Frage, was „gesellschaftliche Verantwortung“ und „gesellschaftliche Relevanz“ für die Gestaltung von Forschungsprozessen bedeutet, existiert bislang noch keine systematische oder gar allgemeingültige Definition. In diesem Beitrag werden Ergebnisse des vom BMBF geförderten Projekts „LeNa – Leitfaden Nachhaltigkeitsmanagement“ vorgestellt. Dort wurden Kriterien für Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung zusammengestellt, ein Reflexionsrahmen für deren Anwendung erarbeitet und Überlegungen zur Umsetzung dieses Leitbilds im Wissenschaftssystem angestellt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2018 / 19
Holger Rogall, Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Ingomar Hauchler, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina V. Michaelis, Hans G. Nutzinger, Gerhard Scherhorn (Hg.):
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2018 / 19
the author
Jürgen Kopfmüller
Jürgen Kopfmüller

Jg. 1959, ist seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) innerhalb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT, früher Forschungszentrum Karlsruhe). Er ist Leiter des Forschungsbereichs „Nachhaltige Entwicklung und Umwelt“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Konzipierung des Nachhaltigkeitsleitbildes und seine Operationalisierung in unterschiedlichen Themenfeldern. Von 2005 bis 2010 war er Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ).

[weitere Titel]