sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Friedrich Engels und die Großen Transformationen des Kapitalismus
Downloadgröße:
ca. 217 kb

Friedrich Engels und die Großen Transformationen des Kapitalismus

39 Seiten · 5,88 EUR
(21. Januar 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Hrsg.:

Michael Krätke unterstreicht die Aktualität von Friedrich Engels als Beobachter großer Transformationen des Kapitalismus. Engels wendet sich frühzeitig der Kritik der Politischen Ökonomie zu und analysiert aufs gründlichste die technischen wie die sozialen Seiten der industriellen Revolution. Das habe ihm geholfen, früher als andere einen genauen Blick auf die zwangsläufigen Krisenerscheinungen des Kapitalismus zu werfen. Die Beschäftigung damit ebenso wie seine Spätschriften zu philosophischen, anthropologischen und naturwissenschaftlichen Fragen hätten Engels nicht daran gehindert, große Sorgfalt darauf zu verwenden, dass nach dem Tod von Karl Marx auch der zweite und der dritte Band des Kapitals noch veröffentlicht werden konnten.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag
Rainer Lucas, Reinhard Pfriem, Hans-Dieter Westhoff (Hg.):
Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag
the author
Prof. em. Dr. Michael R. Krätke
Michael R. Krätke

Professor emeritus Lancaster University. Forschungsschwerpunkte: Geschichte der ökonomischen Theorien, Geschichte des modernen Kapitalismus, Wirtschafts- und Finanzkrisen.