sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Gaben und Ausgaben
Downloadgröße:
ca. 118 kb

Gaben und Ausgaben

Geld und soziale Beziehungen im Spiegel einer Philosophie der Gabe

27 Seiten · 4,66 EUR
(20. Juni 2017)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Viele unserer Beziehungen zu anderen Menschen sind heute über Geld vermittelt. Diese Tatsache ist trivial und wir können sie uns jeden Morgen, wenn wir unsere Wohnung verlassen, leicht klarmachen. Ob ich den Vermieter treffe, dem ich einen monatlichen Betrag dafür überweise, dass er mir seine Wohnung überlässt, ob ich mit dem Busfahrer plaudere, während ich ein Ticket löse oder die schlechte Laune der Bäckereifachverkäuferin ertrage, bei der ich die Grundbestandteile meines Frühstücks erwerbe – in jedem Fall ist das Geld ein wesentlicher Faktor der Beziehung, die ich zu diesen Personen pflege. In vielen Fällen scheint die geschäftliche, über Geld vermittelte Beziehung sogar die einzige zu sein – würde sie keine Brötchen verkaufen, hätte ich mit der Verkäuferin vermutlich wenig zu tun, würde man das Ticket nicht beim Busfahrer, sondern am Automaten kaufen, wäre das für mich auch nicht weiter tragisch. Während es selbstverständlich für uns ist, derartige Beziehungen instrumentell zu betrachten und die Vermittlung durch das Geld hier offenbar kein Problem darstellt, scheint es aber Bereiche und Typen von Beziehungen zu geben, bei denen wir sehr viel sensibler darauf reagieren, wenn Geld im Spiel ist. Es wäre merkwürdig, unseren Lebenspartner dafür zu bezahlen, dass er es mit uns aushält, der Kauf von körperlicher Zuwendung verursacht nicht wenigen Menschen Unbehagen, von Menschenhandel ganz zu schweigen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Geld! Welches Geld?
Karl-Heinz Brodbeck, Silja Graupe (Hg.):
Geld! Welches Geld?
the author
Jun.-Prof. Dr. Annika Schlitte
Annika Schlitte

seit 2016 Juniorprofessorin für Philosophie unter besonderer Berücksichtigung der Beziehung zu den Sozial- und Kulturwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; 2011-2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Lehrstuhl für Philosophie).

[weitere Titel]