sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Freitag, 16. November 2018
 Startseite » Ökonomie 
Gemeinwohl-Ökonomie oder Coup des Liberalismus?
Downloadgröße:
ca. 107 kb

Gemeinwohl-Ökonomie oder Coup des Liberalismus?

Von der unsichtbaren Hand zum Prinzip der Selbsterhaltung

25 Seiten · 4,46 EUR
(Dezember 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Ralf Köhne und Ludger Heidbrink unterziehen die Idee einer an Gemeinwohl orientierten Wirtschaft einer näheren Prüfung und decken dabei auf, wie unrecht wir klassischen Ökonomen wie Adam Smith tun, wenn wir sie als Schuldige für marktfundamentalistische Auswüchse der Gegenwart brandmarken wollen. In philosophischer Reflexion will der Beitrag somit aufdecken, dass die Rede von Gemeinwohl nur dann nicht wohlfeil sein kann, wenn sie darauf verzichtet, sich in bloßer Moralisierung zu erschöpfen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Unternehmen der Gesellschaft
Forschungsgruppe Unternehmen und gesellschaftliche Organisation (FUGO) (Hg.):
Unternehmen der Gesellschaft
Die Autoren
Ralf Köhne
Ralf Köhne

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Forschungsschwerpunkte: Wirtschafts- und Unternehmensethik, Wirtschaftsphilosophie, politische Philosophie, Theorie- und Ideengeschichte der Ökonomie.

[weitere Titel]
PD Dr. Ludger Heidbrink
Ludger Heidbrink

Leiter der Forschungsgruppe „Kulturen der Verantwortung“ am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und Privatdozent für Philosophie an der Universität Kiel.

[weitere Titel]