sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 10. Dezember 2018
 Startseite » Unternehmung  » Arbeitswelt & Gewerkschaften 
Gewerkschaften und Sozialdemokratie an der Zeitenwende - Herausforderungen des globalen Jahrhunderts
Downloadgröße:
ca. 216 kb

Gewerkschaften und Sozialdemokratie an der Zeitenwende - Herausforderungen des globalen Jahrhunderts

16 Seiten · 2,73 EUR
(Mai 2009)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus den Schlussbemerkungen:

Das Modell Deutschland des globalen 21. Jahrhunderts wird anders aussehen als das des letzten Jahrhunderts. Und es ist nicht denkbar ohne ein kompatibles Modell Europa mit Gestaltungskraft nach innen und auf der globalen Ebene. Wenn das neue Kapitalismusmodell in Deutschland den Werten von Sozialdemokratie und Gewerkschaften gerecht werden soll, ist daher eine Doppelstrategie nötig: Einerseits muss die Wiederbelebung der Kernelemente der Modells Deutschland unter veränderten Rahmenbedingungen angestrebt werden. Andererseits muss versucht werden, den neuen globalen Konsens zu beeinflussen, indem dauerhafte Allianzen mit politischen, gewerkschaftlichen und sozialen Akteuren in anderen Ländern gebildet werden.

Wenn eine Seite der Strategie vernachlässigt wird, weil man auf die autonome Pfadabhängigkeit der Entwicklung vertraut oder die eigenen Durchsetzungschancen im internationalen Konzert überschätzt, schmälert man seine Erfolgsaussichten selbst auf der Ebene, auf die man sich konzentriert. Bei aller Komplexität liegen in einem solchen Ansatz enorme Chancen. Denn mit einer solchen Strategie könnte es Gewerkschaften und Sozialdemokratie gelingen, die Konflikte der letzten fünfzehn Jahre zu überwinden und ihre programmatischen Antworten auf die Krise gemeinsam zu finden. Im Idealfall wären sie damit in der Lage die neue sozio-ökonomische Ordnung der kommenden Jahrzehnte zu prägen. Voraussetzung dafür ist aber, dass die programmatischen und strategischen Antworten zu einer wertebasierten ?Erzählung? verdichtet werden, die die unterschiedlichen Typen abhängig Beschäftigter und Selbständiger anspricht. Deshalb müssen bei einer solchen Strategie kommunikative und organisationspolitische Ansätze ? von denen die hier beschriebene Transnationalisierung nur ein Element ist ? von Anfang an mitgedacht werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Reformpolitik für das Modell Deutschland
Dominik Haubner, Erika Mezger, Hermann Schwengel (Hg.):
Reformpolitik für das Modell Deutschland
Der Autor
Thorben Albrecht
Thorben Albrecht

Historiker, ist Büroleiter der Stellv. SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles. Seit 1996 verschiedene Tätigkeiten beim SPD-Parteivorstand und DGB-Bundesvorstand u.a. in den Bereichen Programmarbeit und Europapolitik.