sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Evolution 
Gibt es eine Evolution in der Wirtschaft?
Downloadgröße:
ca. 1,229 kb

Gibt es eine Evolution in der Wirtschaft?

Zur Diagnose und komparativ-evolutorischen Analyse des wirtschaftlichen Wandels

28 Seiten · 4,10 EUR
(13. Oktober 2009)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Zusammenfassung:

Das letztliche Ziel einer KuK-Analyse ist also eine graduell differenzierte, möglichst vollständige Kausalitätsanalye von Prozessen in dem Sinne, dass jeweils zwei diachron auseinander liegende Ereignisse des betrachteten Prozesses graduell kausalitätscharakterisiert werden können. Derartige Erkenntnisse können in einem weiteren Schritt zu Verlaufsregelmäßigkeiten bzw. Verlaufsgesetzen oder -mustern kondensiert werden, die wissenschaftstheoretisch den Status von empirischen Generalisierungen bzw. Empiremen haben. Damit können die Freiheitsgrade von Gestaltungsmöglichkeiten bzw. (angeblichen) Unvermeidbarkeiten und Zwangsläufigkeiten, mit denen Entscheidungsträger konfrontiert sind, genauer bestimmt werden. So können nicht nur Entscheidungsleistungen in komplexen Entscheidungssituationen mit Hilfe des KuK-Konzepts analytisch untersucht und graduell bewertet werden, sondern auch persönliche Verantwortlichkeit („Schuld“) von Entscheidungs- bzw. Handlungsträgern ex-post – oder in Zukunftsszenarien exante. Damit hat der KuK-Ansatz auch eine ethische Dimension, indem fundierte Werturteile über erwünschte bzw. faktische Ereignisse und Prozessverläufe möglich werden – mit möglicherweise weitreichenden Folgen für die betroffenen Akteure. Zudem kann dieses Instrument auch zur strategischen Entscheidungsunterstützung durch die differenzierte Abwägung möglicher Konsequenzen verschiedener Handlungsweisen beitragen bzw. als Prognoseinstrument verwendet werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Neue Konzepte der Ökonomik – Unternehmen zwischen Nachhaltigkeit, Kultur und Ethik
Irene Antoni-Komar, Marina Beermann, Christian Lautermann, Joachim Müller, Niko Paech, Hedda Schattke, Uwe Schneidewind, Reinhard Schulz (Hg.):
Neue Konzepte der Ökonomik – Unternehmen zwischen Nachhaltigkeit, Kultur und Ethik
the author
Prof. Dr. habil. Marco Lehmann-Waffenschmidt
Marco Lehmann-Waffenschmidt

geb. 1956, ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insb. Managerial Economics an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dresden. Schwerpunkte: Evolutorische Ökonomik, Verhaltensökonomik.

[weitere Titel]