sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 19. November 2018
 Startseite » Politik  » Sozialpolitik 
Gibt es in Deutschland absolute Armut?
Downloadgröße:
ca. 168 kb

Gibt es in Deutschland absolute Armut?

16 Seiten · 3,22 EUR
(Oktober 2005)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Beitrags:

In der sozialpolitischen Diskussion – sei es in der informierten Öffentlichkeit, Literatur oder Hochschulseminaren – ist es verbreitete Übung, für Deutschland festzustellen, dass hierzulande nur von relativer Armut die Rede sein könne. Absolute Armut sei ein Problem der Entwicklungsländer sowie allgemein jener Staaten, die (noch) keine ausreichenden Systeme sozialer Sicherung implementiert hätten. In diesem Sinne erscheint absolute Armut als räumlich beschränktes und für die einzelnen Staaten temporäres Phänomen, das im Zuge steigender Wirtschaftsleistung überwunden werden wird. Kurzum: Absolute Armut ist in und für Deutschland kein Thema. Die folgenden Überlegungen widersprechen dem oben beschriebenen Tenor, in dem sie die verschiedenen Formen extremer Unterversorgung benennen und unter dem Lebenslageaspekt systematisieren und zu quantifizieren versuchen. Der Bezug zur internationalen Diskussion wird durch Rückgriff auf die Berichte der EU-Kommission zu den ‚nationalen Aktionsplänen gegen Armut und soziale Ausgrenzung‘ (2001 und 2003) hergestellt, die zudem Handlungsansätze gerade auch zu Formen der absoluten Armut aufzeigen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wirtschaftspolitik in offenen Demokratien
Lothar F. Neumann, Hajo Romahn (Hg.):
Wirtschaftspolitik in offenen Demokratien
Der Autor
Prof. Dr. Werner Schönig
Werner Schönig

Professor für Sozialpolitik an der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Köln. Mitglied des Vorstandes des Instituts für beratende Sozial- und Wirtschaftswissenschaften – Gerhard Weisser-Institut

[weitere Titel]