sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sunday, August 18, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Klima 
Global Change - eine zentrale Herausforderung für die Geowissenschaften
Downloadgröße:
ca. 456 kb

Global Change - eine zentrale Herausforderung für die Geowissenschaften

21 Seiten · 3,25 EUR
(August 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung von Sabine Kirsch:

Mosbrugger vermittelt aus geoökologischer Sicht eine Ahnung vom vollen Ausmaß der globalen Umweltveränderungen und formuliert die Aufgabe, mit der die Menschheit dadurch konfrontiert ist: Gefordert sei nichts weniger als ein ?integrierendes Erdsystem-Management?. Bereits die nachträgliche Modellierung erdgeschichtlicher Klimawandlungsprozesse stelle die Wissenschaft jedoch vor große Schwierigkeiten, wie Mosbrugger anhand der Klimadynamik und der Interaktion zwischen Klima und Vegetation verdeutlicht. Für zuverlässige Prognosen und die Ableitung entsprechender Managementregeln fehle somit die wissenschaftliche Grundlage. Solange kein tatsächliches Systemmanagement verwirklicht werden könne, sei daher die Minimierung der anthropogenen Eingriffe in das Ökosystem Erde oberstes Gebot.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Herausforderung Umwelt
Dieter Cansier, Erik Dworog, Sabine Kirsch (Hg.):
Herausforderung Umwelt
the author
Prof. Dr. Volker Mosbrugger
Volker Mosbrugger

ist seit 1990 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Paläontologie an der Universität Tübingen, 1994–2001 Leiter des Tübinger Sonderforschungsbereichs „Klimagekoppelte Prozesse“. Auszeichnung mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft; Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften sowie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.