sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wachstum, Entwicklung & Strukturwandel 
Grünes Wachstum?
Downloadgröße:
ca. 115 kb

Grünes Wachstum?

Vom Fehlschlagen jeglicher Entkopplungsbemühungen: Ein Trauerspiel in mehreren Akten

21 Seiten · 4,05 EUR
(13. Mai 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Multiple Krisenszenarien, die aus einem expansiven, auf industrieller und globalisierter Arbeitsteilung basierenden Versorgungskomplex resultieren, legen die Notwendigkeit einer Postwachstumsökonomie nahe. Solange jedoch die Hoffnung, dass ökonomisches Wachstum bei hinreichend innovativen Technikentwicklungen von Ressourcenverbräuchen und Umweltschäden entkoppelt werden kann – also ein sog. "qualitatives", "entmaterialisiertes", "dekarbonisiertes" Wachstum oder ein "Green New Deal" prinzipiell möglich sei –, nicht als Schimäre entlarvt ist, besteht für die Akzeptanz geschweige denn Durchsetzbarkeit wachstumskritischer Positionen nicht der Hauch einer Chance. Deshalb enthält der vorliegende Beitrag den Versuch, das dichte Gestrüpp an Rebound- Effekten zu strukturieren, die jeden Ansatz einer ökologischen Entkoppelung des Bruttoinlandsproduktes systematisch vereiteln.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomie der Nachhaltigkeit
Thomas Sauer (Hg.):
Ökonomie der Nachhaltigkeit
the author
apl. Prof. Dr. Niko Paech
Niko Paech

geb. 1960, seit 2016 Hochschullehrer an der Universität Siegen im Masterstudiengang „Plurale Ökonomik“; seit 2015 Bereichsleiter in den Forschungsprojekten NEDS, VERA und NASCENT; 2013-2016 Leiter des BMBF-Forschungsprojektes EnGeno; seit 2010 Außerplanmäßiger Professor; 2008-2016 Vertreter des Lehrstuhls für Produktion und Umwelt (PUM) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

[weitere Titel]