sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 26, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Energie 
Herausforderungen und Entwicklungen in der deutschen Energiewirtschaft
Downloadgröße:
ca. 553 kb

Herausforderungen und Entwicklungen in der deutschen Energiewirtschaft

Auswirkungen des steigenden Anteils erneuerbarer Energien auf die EEG-Umlagekosten und die Versorgungssicherheit

29 Seiten · 4,12 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Dieser Beitrag zeigt die Entwicklungen bei den EEG-Umlagekosten und der Versorgungssicherheit in der deutschen Energiewirtschaft aus einer unabhängigen Perspektive auf. Damit soll eine Grundlage zu einer offenen, ideologiefreien, faktenbasierten und lösungsorientierten Debatte zur weiteren Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland geschaffen werden. Ausgehend von den erwarteten Zubauten bei erneuerbaren Energien wird in dem Beitrag eine Prognose der EEG-Umlagekosten erstellt. Die Berechnungen zeigen, dass ein weiterer Anstieg zu erwarten ist. Um diesem Anstieg entgegenzuwirken, wird häufig ein Quotenmodell als Alternative zum gegenwärtigen Fördersystem diskutiert. Allerdings bringt ein solcher Umstieg andere Herausforderungen mit sich und löst nicht zwingend die gegenwärtigen Probleme, wie der Beitrag aufzeigt. Zukünftig wird eher auf die Offshore-Windenergie zu achten sein, die zukünftig ein weiterer Treiber der EE-Mehrkosten (inkl. Netzausbau) sein wird. Neben den EEG-Umlagekosten wird die Herausforderung der Versorgungssicherheit skizziert. Mit dem Anstieg der dargebotsabhängigen Einspeisung wächst das Risiko, dass Angebot und Nachfrage zunehmend auseinanderfallen. Der Beitrag zeigt hierbei Handlungsmöglichkeiten und deren Potenzial zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit auf.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die deutsche
Jörg Radtke und Bettina Hennig (Hg.):
Die deutsche "Energiewende" nach Fukushima
the authors
Prof. Dr. Dominik Möst
Dominik Möst

ist Professor für Energiewirtschaft an der Technischen Universität Dresden.

Theresa Müller
Theresa Müller

Dipl.-Ing., ist seit April 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden, Lehrstuhl für Energiewirtschaft.

Daniel Schubert
Daniel Schubert

promoviert seit Juni 2012 am Lehrstuhl für Energiewirtschaft an der TU Dresden.