sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Bildungspolitik 

Hochschulen im Niedergang?

Zur Politischen Ökonomie von Lehre und Forschung

"Arbeitskreis politische Ökonomie"

Publikation des Arbeitskreises Politische Ökonomie

242 Seiten ·  19,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-031-6 (Dezember 1994 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Die gesellschaftliche Diskussion über die Bedeutung des Bildungsbereichs belebt sich endlich wieder - nach zwei Jahrzehnten systematischer Verdrängung. Welche Beiträge für Analyse und Reform der Hochschulen die Ökonomie zu leisten vermag, versucht dieser Band aufzuzeigen.

G. Grözinger/E. Hödl: Einleitung - H. Maier: Die Interdependenz zwischen der Bildungsexpansion und dem Beschäftigungssystem - S.F. Franke: Bildungspolitik in der Demokratie - G. Grözinger: Vorschlag eines Akademischen Generationenvertrages P. de Gijsel/T. Ziesemer: Hochschulpolitik in den Niederlanden in den achtziger und neunziger Jahren und ihre Implementierung - B. Jongbloed/J. Koelman: Die Kosten von Hochschulsystemen und die relative Effizienz von Hochschulen. Konzepte und eine Anwendung bezüglich Deutschland und den Niederlanden - E. Hödl: Ökonomische Anreize zur Hochschulerneuerung - F. Haslinger: Effizienzvergleiche als Grundlage der Hochschulpolitik. Einige kritische Anmerkungen - B.P. Priddat: Lob der Kleinen. Essay zur Hochschulreformdiskussion, mit besonderer Berücksichtigung privater Universitäten - H.-G. Meyer: Widerspruchsvolle Neugestaltung der Hochschullandschaft in Ostdeutschland - Situation, Probleme, Perspektiven - G. Krause: Lean production contra Humboldt? Anmerkungen zur Politischen Ökonomie von Forschung und Lehre - K. Grenzdörffer: Intermediäre Ökonomie im Bildungshandeln an der Hochschule.

the editors
Prof. Dr. Dr.h.c. Erich Hödl
Erich Hödl 1974-1977 Professor für Politische Wirtschaftslehre an der Universität Kassel; seit 1977 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Bergischen Universität Wuppertal, 1991-1999 Rektor; 2000-2004 Rektor der Technischen Universität Graz. [weitere Titel]
Prof. Dr. Gerd Grözinger
Gerd Grözinger Professor für Sozial- und Bildungsökonomie an der Europa-Universität Flensburg. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • DUZ 22/1995, S. 33
  • ZWS - Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 1996, S. 641-644
  • Soziologische Revue, 1996, S. 457-464 (Sammelbesprechung)
das könnte Sie auch interessieren