sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wissen & technischer Fortschritt 
Innovationsförderung als Königsweg zur Nachhaltigkeit?
Downloadgröße:
ca. 80 kb

Innovationsförderung als Königsweg zur Nachhaltigkeit?

Ein Kommentar

8 Seiten · 2,44 EUR
(Juni 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

In seinem Kommentar zu den drei vorhergehenden Beiträgen [Rennings, Luks und Beckenbach/Nill] fokussiert Ulrich Witt auf die Frage, ob die Förderung von Innovationen einen Königsweg zur Nachhaltigkeit darstellen kann. Sein Fazit fällt eher skeptisch aus. Bisher fehle die Evidenz dafür, das Innovationen über die Angebots- oder die Nachfrageseite einen Durchbruch zur Nachhaltigkeit bringen könnten. Sowohl im politischen Diskurs als auch auf wissenschaftlicher Ebene, so Witt, bestehe Nachholbedarf beim Thema Wirtschaftswachstum. Im politischen Diskurs würden die Zielkonflikte zwischen Nachhaltigkeit und Wirtschaftswachstums nicht hinreichend angesprochen. Und von wissenschaftlicher Seite bestehe keine Klarheit darüber, wie die in einer stationären Wirtschaft mit weiterer Innovationstätigkeit auftretenden Beschäftigungs- und Verteilungsprobleme gelöst werden könnten.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Ulrich Witt
Ulrich Witt

geb. 1946, Leitung der Abteilung Evolutionsökonomik im Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte, Jena und Honorarprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

[weitere Titel]