sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Wednesday, June 19, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Institutionen, Normen & Recht 
Institutionelle Sphären
Downloadgröße:
ca. 362 kb

Institutionelle Sphären

53 Seiten · 8,47 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebers:

Andreas Lingg analysiert die institutionenökonomischen Erwartungsgleichgewichtskonzeptionen Aokis und Greiffs im Lichte einer von Jurij M. Lotmann entnommenen Theorie der Semiosphäre – ein völlig neuartiges Konzept, das die Fragilität und Dynamik von Institutionen genauer fassen kann – gegen den Mythos der institutionalen Stabilität. Zusammen mit dem Beitrag von Albert D’Honette im gleichen Band (Ideenskizze zur einer semiotischen Interpretation institutionellen Verhaltens) bildet der Artikel einen thematischen Block, der die kognitive Basis der Institutionenerklärung (seit Denzau / North) zeichentheoretisch bzw. semiosphärisch neu zu fundieren beginnt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Institutionen, Regeln, Ordnungen
Birger P. Priddat (Hg.):
Institutionen, Regeln, Ordnungen
the author
B.A. Andreas Lingg

geb. 1987; Bachelor of Art in Public Management and Governanc inkl. Minor in Kulturtheorie; associate research assistant am Lehrstuhl für Politische Ökonomie (Prof. Priddat), Universität Witten/ Herdecke, ab 2013 Master in Wissenschafts- und Technikphilosophie an der TU München.

[weitere Titel]