sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, August 24, 2019
 Startseite » Politik  » Politikberatung 

Institutionen wirtschaftswissenschaftlicher Politikberatung im internationalen Vergleich

Kann der Sachverständigenrat vom Council of Economic Advisers lernen?

"Hochschulschriften"  · Band 107

197 Seiten ·  26,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-585-4 (Oktober 2006 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
 

In Zeiten umfassender ökonomischer Reformen wird zur Lösung wirtschafts- und sozialpolitischer Herausforderungen wirtschaftwissenschaftliche Beratung von Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung zunehmend nachgefragt. Für die Gestaltung von wirtschaftspolitischen Zukunftsfragen ist mit entscheidend, ob es gelingt einen wirkungsvollen Wissenstransfer zu organisieren, in dem wissenschaftlicher Sachverstand zielführend in politische Entscheidungsprozesse eingebracht wird.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der US-Council of Economic Advisers repräsentieren zwei sehr unterschiedliche Modelle, um ökonomischen Sachverstand für Politik und Gesellschaft nutzbar zu machen. Vielfach wird dem Sachverständigenrat in der internationalen Kontroverse dabei der Council als Beispiel einer erfolgreicheren Institution der Politikberatung gegenübergestellt.

Jeske und Papenfuß analysieren vor dem Hintergrund der den beiden Expertengremien gesetzlich vorgegebenen Aufgaben umfassend die Stärken und Schwächen beider Beratungsgremien, um differenzierte Bewertungen der beiden Institutionen vornehmen zu können. Dabei zeichnet es die Arbeit aus, dass sie sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit den beiden renommiertesten öffentlichen Beratungsinstitutionen in Deutschland und den USA auseinandersetzt.

Zur international vergleichenden Leistungsbeurteilung von Beratungsinstitutionen bedarf es einer auch auf unterschiedlich institutionalisierte Beratungsgremien anwendbaren Vergleichsgrundlage, wofür die Autoren einen innovativen Analyserahmen entwickeln. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden weiterführend konkrete Reformmaßnahmen abgeleitet und zu praxisorientierten Gesamtkonzepten für den Sachverständigenrat zusammengeführt.

Dadurch, dass die Autoren die Beratungsfunktionen und -praktiken der beiden Gremien aus unterschiedlichen Blickwinkeln untersuchen, gelingt es ihnen, aufschlussreiche Analysen und realistische Handlungsansätze für eine Weiterentwicklung der institutionalisierten Politikberatungslandschaft in Deutschland zu liefern.

Der Band hat nicht nur in großer Breite die einschlägige Literatur berücksichtigt, sondern die Schlüsse und Designalternativen über empirische Erkenntnisse unterstützt. Er richtet sich sowohl an (angehende) Wirtschaftswissenschaftler/innen wie auch an Praktiker/innen, die mit Politikberatung in Berührung kommen.

Zeitschrift für Politikwissenschaft, 3/2007, S. 1056

"Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der US-amerikanische Council of Economic Advisers stehen für zwei unterschiedliche Modelle wirtschaftswissenschaftlicher Politikberatung. Das deutsche Expertengremium ist ein externes, nebenamtliches Organ, das Politik und Öffentlichkeit unabhangig berät. Es wird "seit Jahren von unterschiedlicher Seite stark kritisiert". Der Council hingegen ist ein internes und hauptamtliches Organ zur direkten Beratung des US-Präsidenten, das weitgehend positiv bewertet wird. Die Autoren unternehmen eine vergleichende Stärken-Schwächen-Analyse und entwickeln einen Analyserahmen für den Vergleich von unterschiedlich institutionalisierten Beratungsgremien. Auf der Grundlage von Interviews mit Mitgliedern und Mitarbeitern beider Gremien und Verwaltungsangehörigen aus den 70er- und 80er-Jahren werden die Problemfelder des Sachverständigenrates einerseits und die Erfolgsfaktoren des Councils andererseits untersucht. Zudem erfolgt eine systematische Gegenüberstellung beider Gremien entlang ihrer Hauptaufgaben und Adressaten, ihrer Aufbau- und Ablauforganisation sowie ihrer jeweiligen Stellung im Beratungsumfeld. Die Autoren identifizieren die parallele Beratung von Öffentlichkeit und Politik als Kernproblem des Sachverständigenrates und entwickeln abschließend zwei Reformmodelle, die sich jeweils auf nur einen Adressatenkreis beziehen."


the authors
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • "Die Autoren identifizieren die parallele Beratung von Öffentlichkeit und Politik als Kernproblem des Sachverständigenrates und entwickeln abschließend zwei Reformmodelle, die sich jeweils auf nur einen Adressatenkreis beziehen." ...
    Zeitschrift für Politikwissenschaft, 3/2007, S. 1056 mehr...
das könnte Sie auch interessieren