sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Länder und Regionen  » Europa & EU 

Integration durch Demokratie

Neue Impluse für die Europäische Union

370 Seiten ·  24,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-133-7 (Juli 1997 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Die Europäische Union verfolgt heute ehrgeizige wirtschaftliche und politische Ziele. Die notwendige Vertiefung und die zukünftige Erweiterung verlangen nach einem neuen institutionellen Rahmen, der die zukünftigen Aufgaben effizient und demokratisch bewältigen hilft. In zunehmendem Maße konkurrieren Mitgliedsstaaten und Union um eine Neuverteilung von Macht. Die Europäische Union hat in diesem Prozeß Züge von Staatlichkeit entwickelt und die Souveränität der Nationalstaaten erodiert. Die zur Legitimation und Stabilisierung der Machtverschiebung notwendige umfassende Demokratisierung der Union ist hingegen noch nicht erfolgt. Dadurch wird das gesamte Integrationsprojekt gefährdet.

Dieser Band bietet eine kritische Bestandsaufnahme der politischen Strukturen der EU sowie Szenarien für eine demokratische Entwicklung in Europa.

I. Grundlagen der demokratischen Gestaltung der EU: J. Melchior: Perspektiven und Probleme der Demokratisierung der EU - S. Puntscher Riekmann: Demokratie im supranationalen Raum - H. Schneider: Verfassungskonzeptionen für die EU - A. Pelinka: Federation or Confederation. The Dilemma of Democracy - G. Majone: Positive State or Regulator State? - J. Lodge: Strengthening the European Parliament and its Alternatives - H. Neisser: Optionen der Parlamentarisierung der EU II. Föderalismus und Demokratie: M. Morass: Möglichkeiten und Grenzen demokratischer Reformen in der EU - H. Abromeit: Direkte Demokratie und Föderalismus in der EU - H. Schreiner: Zum Demokratiepotential des innerstaatlichen und supranationalen Föderalismus III. Demokratie und Gemeinschaft: J.H.H. Weiler: National and European Citizenship - R. Bauböck: Citizenship and Identity in the EU IV. Sozio-ökonomische Bedingungen der Demokratieentwicklung: G. Ziebura: Der (un)aufhaltsame Aufstieg des Euroliberalismus - E. Streißler: "Amerikanisierung" Europas? Oder das Ende des Wohlfahrtsstaates - F.W. Scharpf: Wege zur Zivilisierung des Eurokapitalismus

Handelsblatt 22.11.1997 ()

"'Noch ein Buch über Europa?' mag sich so mancher fragen. Doch wäre es schade, wenn der Band in der Flut der Publikationen zur EU untergehen würde. Die 15 Aufsätze geben einen guten Überblick über ein Thema, welches in der öffentlichen Diskussion weitgehend vernachlässigt wird."


the editor
Prof. Dr. Sonja Puntscher Riekmann
Sonja Puntscher Riekmann Leiterin des Instituts für europäische Integrationsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien.
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • ÖFSE 6(1998
  • Zeitschrift für Poliitk-Bibliographie 1/1998
  • "'Noch ein Buch über Europa?' mag sich so mancher fragen." ...
    Handelsblatt 22.11.1997 mehr...
  • Pro Zukunft 2/1998, S. 30
das könnte Sie auch interessieren