sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, August 24, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Institutionen, Normen & Recht 
Interpersonelles Vertrauen als im Kern normatives Konzept
Downloadgröße:
ca. 177 kb

Interpersonelles Vertrauen als im Kern normatives Konzept

22 Seiten · 3,57 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

In seinem Beitrag setzt sich Stephan Panther kritisch mit dem in den Wirtschaftswissenschaften üblicherweise verwendeten Vertrauensbegriff auseinander. Hier kann Vertrauen im Rahmen strategischer Interaktionen zwischen rational handelnden und im engeren Sinne eigeninteressierten Individuen nur durch Wiederholung der Handlungssituation bzw. durch das Phänomen der Reputation erklärt werden. Anknüpfend an Ergebnisse der experimentellen Ökonomik, die ein „generalisiertes Vertrauen“ auch Fremden gegenüber durch Rückgriff auf eine reichhaltigere, durch Altruismus, Ungleichheitsaversion bzw. Reziprozitätsdenken gekennzeichnete Motivationsstruktur der Akteure zu erklären sucht, führt Panther Vertrauen darauf zurück, dass die Akteure innerhalb einer Vertrauensbeziehung auf Grundlage eines spezifischen kognitiven „Frame“ handeln, der dadurch gekennzeichnet ist, dass die Akteure sich von der normativen Erwartung eines ethisch angemessenen Verhaltens der jeweils anderen Partei leiten lassen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Das Ethische in der Ökonomie
Thomas Beschorner, Thomas Eger (Hg.):
Das Ethische in der Ökonomie
the author
Prof. Dr. Stephan Panther
Stephan Panther

geb. 1961, ist Professor für Ökonomie und interdisziplinäre Institutionenforschung an der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues. 2003-2016 Professor für Internationale und Institutionelle Ökonomik mit Regionalschwerpunkt Spanien/Lateinamerika an der Universität Flensburg und 2009-2012 Vizepräsident der Universität Flensburg für Forschung und Internationales. Schwerpunkte: Kritische Institutionenökonomie, Wirtschaftssoziologie und Nord-Süd-Fragen.

[weitere Titel]