sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, August 22, 2019
 Startseite
Iss mit mir, trink mit mir, geh mit mir hoam
Downloadgröße:
ca. 214 kb

Iss mit mir, trink mit mir, geh mit mir hoam

Strategien kultureller und regionaler Identität am Beispiel Essen und Trinken

15 Seiten · 3,28 EUR
(Mai 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Volkslieder kommen schnell zur Sache, bringen ihr Anliegen rasch auf den Punkt. Kein langes Herumgeschwafel, sondern Klartext. Nur zwei prägnante Zeilen, dazu ein unter- und lautmalender Jodler, und schon wissen wir, worum es geht.

Nämlich: Beim Essen und Trinken schwingt Lust mit, eine erotische Komponente wohl auch („schlofn derfst a bei mir…“). Weil sich der Leib wohl fühlt, geht’s auch der Seele gut, wie schon der Volksmund wusste: „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“. Essen und Trinken, weil es schmeckt, weil es angenehme Gefühle weckt, weil es zum (guten) Leben gehört.

Ernährung klingt da schon wesentlich dröger. Mehr nach Pflicht als nach Kür, mehr nach Ernst des Lebens als nach Genuss. Ernährung muss sein zur Verstoffwechslung, um Energie für den harten Alltag zu gewinnen. Ernährung muss gesund sein, damit Mensch gesund bleibt. Ernährung muss sein, weil sie das (Über-)Leben ermöglicht. Ernährung ist ein hartes Brot. Ernäh128Darf denn Essen und Trinken auch Spaß machen und Genuss gewähren? Und was hat das mit Region und Kultur und Identität zu tun? Es folgt ein Annäherungsversuch.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ernährung, Kultur, Lebensqualität – Wege regionaler Nachhaltigkeit
Irene Antoni-Komar, Reinhard Pfriem, Thorsten Raabe, Achim Spiller (Hg.):
Ernährung, Kultur, Lebensqualität – Wege regionaler Nachhaltigkeit
the author
Willi Sieber
Willi Sieber

*1949, Studium der Chemie an der Universität Innsbruck, 1985 Mitbegründer des Österreichischen Ökologie-Instituts und seither dort tätig.