sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, August 24, 2019
 Startseite » Umwelt  » Berichte, Bilanzen & Kommunikation 
Ist freiwillige Berichterstattung zum Klimaschutz ein globaler Trend?
Downloadgröße:
ca. 202 kb

Ist freiwillige Berichterstattung zum Klimaschutz ein globaler Trend?

30 Seiten · 5,08 EUR
(März 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Nele Glienke und Edeltraud Günther führen auf die internationale Bühne und beleuchten Klimaschutzmaßnahmen der 250 weltweit größten Unternehmen der Triadestaaten, indem sie deren Fragebogenangaben für das Carbon Disclosure Project (CDP) auswerten. Unternehmen, die sich an der Befragung des CDP beteiligen und ihre Klimaschutzaktivitäten nach gesetzten Standards öffentlich machen, leisten damit einen Beitrag zur Steigerung der Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit ihres Nachhaltigkeitsengagements. Nele Glienke und Edeltraud Günther zeigen mit ihren Untersuchungsergebnissen, ob und wie sich die Quantität und Qualität der Klimaschutzberichterstattung bezüglich Heimatregion und Branche der Unternehmen über die Zeit hinweg verändern.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen
Ulf Schrader, Viola Muster (Hg.):
Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen
the authors
Prof. Dr. Edeltraud Günther
Edeltraud Günther

geb. 1965, ist Direktorin des ‚United Nations University‘ FLORES Instituts in Dresden; seit 1996 Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebliche Umweltökonomie, Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden; seit Oktober 2017 Gründerin und Leiterin des Zentrums für Nachhaltigkeitsbewertung und -politik PRISMA; seit Januar 2015 Gastprofessorin an der Kobe University, Kobe, Japan.

[weitere Titel]
Dipl. Oec. Nele Glienke
Nele Glienke

ist externe Doktorandin am Lehrstuhl Betriebliche Umweltökonomie an der Technischen Universität Dresden und arbeitet als Beraterin bei der EWE AG.