sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 23. Oktober 2018
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Wettbewerb 
Klimaschutz und Netzregulierung: zwei voneinander unabhängige Herausforderungen?
Downloadgröße:
ca. 182 kb

Klimaschutz und Netzregulierung: zwei voneinander unabhängige Herausforderungen?

24 Seiten · 4,47 EUR
(September 2009)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Fazit:

Der Umbau sowohl des Strom- als auch des Wärmesektors ist aus klimapolitischen Gründen zwingend notwendig. Dieser Umbau wird auf Dauer nicht gegen die Interessen der Strom- und Gasnetzbetreiber durchgeführt werden können. Es ist daher notwendig, diese Interessen im Rahmen einer intelligenten Anreizregulierung differenziert zu berücksichtigen. Nur wenn das gelingt, können die Netzbetreiber ein wichtiger Umbauakteur im Sinne eines „aktiven Netzbetreibers“ werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wirtschaftliche Macht – politische Ohnmacht?
Uwe Jens, Hajo Romahn (Hg.):
Wirtschaftliche Macht – politische Ohnmacht?
Der Autor
Prof. Dr. Uwe Leprich
Uwe Leprich

1959, Hochschullehrer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes; Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des Instituts für ZukunftsEnergieSysteme (IZES); Sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission des 14. Deutschen Bundestages „Nachhaltige Energieversorgung“, Mitglied des Gerhard Weisser-Instituts.

[weitere Titel]