sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie 
Klimawandel, Klimaanpassung und Fläche – neue Herausforderungen für Regionen?
Downloadgröße:
ca. 131 kb

Klimawandel, Klimaanpassung und Fläche – neue Herausforderungen für Regionen?

19 Seiten · 4,43 EUR
(08. Juli 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Landschaften sind auf der einen Seite immer das Produkt von Jahrhunderten der Interaktion natürlicher Prozesse mit menschlichen Aktivitäten. Menschen wollen Landschaften erhalten, da sie mit ihnen eigene Vorstellungen und Werte verbinden. Landschaften sind auf der anderen Seite einem Veränderungsdruck ausgesetzt und werden in ihrer Nutzung durch wirtschaftliche Entwicklungsprozesse, den demographischen Wandel, neue Technologien und staatliche Regulierung beeinflusst. Das besondere Interesse an Landschaften geht dabei weit über die Produkte hinaus, die sie unmittelbar bereitstellen. Während kommerzielle Landnutzer den Schwerpunkt auf vermarktungsfähige private Güter und Dienstleistungen legen, liefert aus gesellschaftlicher Sicht der Boden wichtige Beiträge zur Biodiversität, zur Qualität von Grund- und Oberflächengewässern oder er übernimmt wichtige Funktionen im Kohlenstoffzyklus. Eine wesentliche Ursache für die Beeinträchtigung der Ressource Boden, die zunehmende Versiegelung von Flächen und die Zerstörung von Landschaften, ist die fehlende oder unzureichende Berücksichtigung dieser Leistungen der Ökosysteme in den Entscheidungen der Akteurinnen und Akteure. Zwar hat es vielfältige Fortschritte bei der Bewertung solcher Non Market- Values gegeben, die Umsetzung dieser Bewertung in Planungsentscheidungen bleibt jedoch nach wie vor ein großes Manko.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Regionale Klimaanpassung im Küstenraum
Arnim von Gleich, Bernd Siebenhüner (Hg.):
Regionale Klimaanpassung im Küstenraum
the authors
Julia Oberdörffer

wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Arbeitsgruppe für Regionale Struktur- und Umweltforschung GmbH (ARSU) in Oldenburg

Prof. Dr. Peter Seele
Peter Seele

Peter Seele ist Philosoph und Ökonom und lehrt Religionsökonomie an der Universität Basel. Arbeitsschwerpunkte: Südasien, Neue Institutionenökonomik, Marketing-Ethik, creative approaches, Philosophie der Spätantike.

[weitere Titel]