sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 22. September 2018
 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Mikroökonomie 

Komplexität und Lernen

Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft 17

"Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft"  · Band 17

369 Seiten ·  24,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-997-9 (Oktober 2001 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Die Annahme der rationalen Wahl in den Wirtschaftswissenschaften war noch nie eine gute Wahl. In der Realität wird sie ununterbrochen widerlegt. Aber in Ermangelung von etwas Besserem ist sie beibehalten worden und hat sogar in die Soziologie Eingang gefunden. In dem vorliegenden Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft, Band 17, »Komplexität und Lernen«, wird eine Alternative vorgeschlagen. Die rationale Wahl wird durch Lernen in einer komplexen Welt ersetzt. Es werden die relevanten qualitativen, psychologischen und mathematischen Lernmodelle vorgestellt und kritisch bewertet. Es wird gezeigt, dass diese Modelle in der Lage sind, reales Verhalten zu erklären und effizientes Lernen zu erzeugen. Im Einzelnen werden dargestellt Multi-Agenten-Systeme, Genetische Algorithmen, Künstliche-Intelligenz-Techniken, Maschinelles Lernen, psychologische Lerntheorien, Evolutionäre Spieltheorie, Soziodynamische Lernmodelle, Organisationelles Lernen u.a.m. Insgesamt wird im vorliegenden Band ein exakter und doch leicht fassbarer Überblick über den heutigen Stand der Diskussion über Lernen und Komplexität gegeben.

Die Herausgeber
Editorial
Franz Haslinger und Christiane Clemens, Hannover
Komplexität und Lernen: Relevanz für die ökonomische Forschung und qualitative Aspekte
Thomas Brenner, Jena
Komplexität und Lernen: Überblick über die mathematischen Methoden und Modelle
Maik Heinemann, Hannover
Zur Effizienz von Lernprozessen - Eine ökonomische Analyse von Informationsexternalitäten
Edmund Chattoe, Oxford
The Prospects for Artificial Intelligence Techniques in Understanding Economic Behaviour: An Overview
Frank Beckenbach, Kassel
Lernen in Multi-Agenten-Systemen
Sylvie Geisendorf, Kassel
Genetische Algorithmen als Lernmodell?
Thomas Riechmann, Hannover
Genetische Algorithmen und evolutionäre Spieltheorie
Eyke Hüllermeier, Paderborn
Maschinelles Lernen und Komplexität
Wolfgang Weidlich, Stuttgart
Lernprozesse in der Soziodynamik
Andreas Beschorner, Kassel
Institutionen - lebendiges Wissen und »Intelligenz« einer Organisation
Gisela Kubon-Gilke, Darmstadt
Verständnis und Einsicht: Kategorien psychologischer Lerntheorien und ihre Relevanz für ökonomische Fragen

das könnte Sie auch interessieren