sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 26, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Kooperative makroökonomische Politik für stabile Preise und mehr Beschäftigung in Europa
Downloadgröße:
ca. 416 kb

Kooperative makroökonomische Politik für stabile Preise und mehr Beschäftigung in Europa

43 Seiten · 4,58 EUR
(November 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebers:

Jan Priewe begründet in seinem Beitrag, warum koordinierte Makropolitiken sowohl für Preisstabilität als auch für Beschäftigung in Europa notwendig sind. Ausgangspunkt ist die Überlegung, dass ein erheblicher Teil der hohen Arbeitslosigkeit in Europa im Kern makroökonomische Ursachen hat. Die faktische Makropolitik ist einseitig angebotsorientiert ausgerichtet. So können die Chancen, die die Europäische Währungsunion bietet, für eine koordinierte makroökonomische Beschäftigungsstrategie nicht genutzt werden. Entscheidend für eine bessere Koordination der drei Politiken ist eine stärker wachstumsorientierte Geldpolitik, die seitens einer stärker stabilitätsorientierten Lohnpolitik bei der Bekämpfung von Inflation und Deflation unterstützt wird. Ergänzend kann die Fiskalpolitik beschäftigungsstabilisierend wirken, wenn sie entweder konjunkturelle sowie investitionsorientierte Verschuldung zulässt oder sich am Kriterium der Nachhaltigkeit konsequent orientiert. Vom Ziel des Haushaltsausgleichs sollte sie dann allerdings abgehen. Gemeinsames Ziel der drei Makropolitiken sollte die Verhinderung von Stabilisierungskrisen sein, der Kampf gegen Wachstumsschwäche und Rezession, aber auch die flexible und abgestimmte Reaktion bei negativen exogenen Schocks.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Jan Priewe
Jan Priewe

Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

[weitere Titel]