sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie 
Kulturalistische und Integrative Wirtschaftsethik
Downloadgröße:
ca. 357 kb

Kulturalistische und Integrative Wirtschaftsethik

Zur Notwendigkeit einer Theorie der Anwendung

37 Seiten · 3,95 EUR
(15. Juli 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Das 25-jährige Bestehen des Instituts für Wirtschaftsethik an der Universität St.Gallen gibt in diesem Sammelband Anlass über das Erreichte ebenso wie über das noch nicht Erreichte nachzudenken. Die St.Galler Wirtschaftsethik war und ist geprägt durch ein Nachdenken über einen moralischen Standpunkt, eine Reflexion über eine lebensdienliche Ökonomie, die sie in aller Konsequenz verfolgt. Ökonomie soll dem Leben dienen und nicht das Leben der Ökonomie, wie könnte es auch anders sein? Unter dem Begriff der „Integrativen Wirtschaftsethik“ (Ulrich 1997; 2000; 2004; 2005; 2010) wird dabei insbesondere dafür plädiert den „Vorhof“ philosophischer Ethik, in dem die Ökonomik (z.B. Ingolstädter/ Münchner Schule der Wirtschaftsethik um Karl Homann) mit ihrem instrumentalistischen Rationalitätsverständnis verweilt, zu verlassen und eine ethisch-kritische Grundlagenreflexion der ökonomischen Vernunft zu betreiben. Damit soll ein „dritter Weg“ jenseits von spezialisierter angewandter Bereichsethik und abstrakter normativer Ökonomik beschritten werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
St. Galler Wirtschaftsethik
Thomas Beschorner, Peter Ulrich, Florian Wettstein (Hg.):
St. Galler Wirtschaftsethik
the author
Prof. Dr. Thomas Beschorner
Thomas Beschorner

Prof. Dr. Thomas Beschorner ist Professor für Wirtschaftsethik und Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik (HSG-IWE) an der Universität St. Gallen.

[weitere Titel]