sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 23. September 2018
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Klassiker 

Kulturgeschichte als Kultursoziologie

Alfred Weber Gesamtausgabe Band 1

Herausgegeben von Eberhard Demm

546 Seiten ·  29,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-101-3 (Juni 1997 )

Preis der Gesamtausgabe (10 Bände): 255 EUR

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Alfred Weber ist Vertreter der historischen Soziologie, die Gesellschaft und Kultur in ihrer geschichtlichen Entwicklung analysiert. Dabei stehen nicht die politischen Ereignisse im Vordergrund, sondern neben den sozialen und ökonomischen Strukturen vor allem der seelische Habitus und das Lebensgefühl, die Bereiche des Unbewußten und Irrationalen. Aus welchen politisch-ökonomischen Konstellationen entstehen bestimmte Kulturen? Wie und warum ändert sich der soziokulturelle Habitus des Menschen in den einzelnen Epochen? Woher kommt die einzigartige Dynamik des Abendlandes? Mit solchen Fragen geht Weber in der Interpretation der Geschichte neue Wege, die spannende und neuartige Einsichten vermitteln. Angesichts der zunehmenden "Verapparatung" in den bürokratischen Strukturen von Staat und Wirtschaft stellt Weber die Frage, ob und wie der Mensch seine Autonomie überhaupt noch bewahren kann.


Die Autoren
Prof. Dr. Eberhard Demm
Eberhard Demm

Professor für deutsche Geschichte an der Université Jean Moulin Lyon, 2001-2003 Gastprofessur in Heidelberg.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Alfred Weber
Alfred Weber

(1868-1958), jüngerer Bruder von Max Weber, 1904-1907 Professor in Prag, dann Heidelberg, gilt als einer der Begründer der Standorttheorie, wirkt aber später vor allem als Kultursoziologe und Geschichtsphilosoph. 1918 Mitbegründer der liberalen Deutschen Demokratischen Partei und Unterstützung der Weimarar Republik gegen antidemokratische Kräfte. Nach 1945 jahrelanger Einsatz für die Wiedervereinigung und Neutralisierung Deutschlands und einer der führenden Köpfe gegen die Adenauersche Wiederbewaffung.

[weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Soziologische Revue, 1998, S. 192-196
  • Neue Zürcher Zeitung, 29./30. Januar 2000
  • Journal of the History of the Behavioral Sciences, 37, Frühjahr 2001, S. 203-207
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.10.1997, Literaturbeilage zur Frankfurter Buchmesse, L 36
  • Frankfurter Rundschau 28.11.1997
  • Die Welt, 01.11.1997
  • Chroniques Allemandes 7, 1999, S. 213-219
  • Novedades Bibliográficas of Anuario Filosofico, 2/2001, S. 247-248
  • www.gmd.com.cn/gsmp/19990801/big5/gmsp, 1.8.1999
das könnte Sie auch interessieren