sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 21. Juli 2018
 Startseite » Gesellschaft  » Medien & öffentliche Kommunikation 
LOHAS als Trendsetter für das Nachhaltigkeitsmarketing
Downloadgröße:
ca. 285 kb

LOHAS als Trendsetter für das Nachhaltigkeitsmarketing

12 Seiten · 2,52 EUR
(September 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus dem Fazit:

Nachhaltigkeit gewinnt in den Medien und beim Konsum an Bedeutung. Die Zahl der LOHAS, also den Menschen, die einen an Nachhaltigkeit und Gesundheit orientierten Lebensstil führen, liegt gemäß der repräsentativen Nielsen-Studie bei 30 %. Gemäß den Zahlen des Statischen Bundesamtes gab es in Deutschland 2007 39,7 Millionen Haushalte mit rund 82,4 Millionen Haushaltsmitgliedern. Die Konsumausgaben privater Haushalte lagen 2007 in Deutschland insgesamt bei 1.304,36 Mrd. Euro (Statisches Bundesamt 2008). Das rechnerische Marktpotenzial der LOHAS-Konsumenten in der Bundesrepublik Deutschland liegt also bei über 390 Mrd. Euro. Dieses Marktpotenzial stellt für die Marketingentscheider eine Herausforderung dar. Eine Herausforderung deshalb, weil die Kulturell Kreativen hohe Ansprüche an die nachhaltigkeitsorientierten Produkte und Dienstleistungen haben. Glaubwürdigkeit in der Unternehmens- und Produktführung sowie echte sozio-ökologischen Performance sind Grundvoraussetzungen dafür, dass Unternehmen sich dauerhaft im LOHAS-Markt positionieren können. Eine Greenwashing-Marketingstrategie (Müller 2007) wäre eine denkbar schlechte strategische Wahl, um das Prinzip einer nachhaltigkeitsorientierten CSR- oder auch Produkteinführungsstrategie umzusetzen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Medialisierung der Nachhaltigkeit
Clemens Schwender, Werner F. Schulz, Martin Kreeb (Hg.):
Medialisierung der Nachhaltigkeit