sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Lebensqualität trotz ruinierter Umwelt?
Downloadgröße:
ca. 317 kb

Lebensqualität trotz ruinierter Umwelt?

9 Seiten · 2,72 EUR
(28. September 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgebenden:

Ernst Ulrich von Weizsäcker prognostiziert für das Jahr 2040, dass mehr Strom aus erneuerbaren Quellen gewonnen wird. Grund hierfür wird allerdings weniger die Sorge um den Klimawandel als die frappierende Kostensenkung bei Sonnen- und Windenergie sein. Die globale Erwärmung und das Artensterben in der Tier- und Pflanzenwelt werden sich fortsetzen. Allerdings steigt die Bereitschaft fast aller Länder, den Klimaschutz stärker voranzutreiben. So werden künftig nur Politiker eine demokratische Mehrheit erlangen können, welche sich glaubhaft zum Umwelt- und Klimaschutz bekennen. Dennoch wird bis 2040 der Verlust der natürlichen Lebensräume wildlebender Tiere weitergehen. Die Überbevölkerung der Erde wird sich auf die Lebensqualität in negativer Weise auswirken. Technologien werden sich durchsetzen, welche bei einem gleichwertigen Wohlstand und hoher Lebensqualität einen geringen Naturverbrauch bewirken. Der Zugang zu individuell produzierten Produkten wird einfacher werden, allerdings ist zu beachten, dass diese meist mit hohen ökologischen Kosten verbunden sind.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Welt in 20 Jahren
Manuel Prieler, Friedrich Schneider, Horst Steinmüller (Hg.):
Die Welt in 20 Jahren
the author
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

geb. 1939, bis 2018 Ko-Präsident des Club of Rome und ist jetzt Ehrenpräsident des Clubs; 2006-2008 Dekan der kalifornischen Umwelthochschule. 1998-2005 MdB (SPD), Stuttgart, ab 2002 Vorsitzender Umweltausschuss. 1991-2000 Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie; früher Biologieprofessor, Universitätspräsident, Direktor bei der UNO.

[weitere Titel]